Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Russland veröffentlicht Boykott-Liste
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Russland veröffentlicht Boykott-Liste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 07.08.2014
EU-Staaten und die USA dürfen ab sofort kein Fleisch und keine Milchprodukte mehr nach Russland liefern Quelle: dpa
Anzeige
Moskau

Die Sanktionen gelten demnach auch für Australien, Kanada und Norwegen, wie Regierungschef Dmitri Medwedew am Donnerstag in Moskau mitteilte. Es handelt sich um Russlands bisher schärfste Reaktion auf die Wirtschaftssanktionen des Westens im Ukraine-Konflikt. Gegen die Ukraine erließ Russland außerdem ein Überflugverbot über seinen Luftraum. Ukrainische Fluglinien können nun nicht mehr auf dem kürzesten Weg zum Beispiel in die Türkei oder in die Südkaukasusregion fliegen.

Russland habe sehr lange gar nicht geantwortet auf die Sanktionen, sagte Medwedew der Agentur Interfax zufolge. Das Land habe bis zuletzt gehofft, dass der Westen begreife, dass seine Politik in die Sackgasse führe. „Jetzt mussten wir antworten.“ Kremlchef Wladimir Putin hatte den massenhaften Boykott von westlichen Lebensmitteln am Vorabend in einem Dekret verfügt und die Erstellung der Liste angeordnet. Medwedew sagte, der Importstopp werde streng überwacht. Zudem solle durch Kontrollen verhindert werden, dass für die weiter verkauften Waren die Preise steigen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer gibt, wer nimmt, wer hat überhaupt noch Überblick? Bund und Länder müssen ihre Finanzbeziehungen neu regeln. Aber der leidige „Soli“ hat noch lange nicht ausgedient.

Klaus Wallbaum 09.08.2014

Krankenkassen, Ärzte und die SPD fordern eine Änderung des Arzneimittelmarkt-Neuordnungsgesetzes. Sie reagieren damit auf die Preispolitik des US-Pharmakonzerns Gilead, der für seine neue Hepatitis-C-Tablette Sovaldi 20.000 Euro je Packung verlangt.

Jens Heitmann 09.08.2014

SPD-Chef Sigmar Gabriel will den bevölkerungsschwachen Regionen in Deutschland helfen. Die künftige Finanzausstattung der Kommunen soll nicht mehr an der Zahl der Einwohner, sondern an anderen Voraussetzungen gemessen werden. 

09.08.2014
Anzeige