Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Saudi-Arabien bildet Anti-Terror-Koalition

Islamische Länder Saudi-Arabien bildet Anti-Terror-Koalition

Saudi-Arabien hat die Bildung einer Militärkoalition aus 34 islamischen Ländern verkündet, die gemeinsam gegen den Terrorismus kämpfen wollen. Zu dem Bündnis gehörten unter anderen Ägypten, die Türkei, Pakistan und der Senegal, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Spa am Dienstag.

Voriger Artikel
„Es droht ein digitales Proletariat“
Nächster Artikel
Rasanter Anstieg der Gewalt gegen Flüchtlinge

Verteidigungsminister Mohammed Bin Salman al Saud – hier auf einem Archivbild mit dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier – hat eine Anti-Terror-Koalition mit islamischen Ländern gegründet.

Quelle: dpa/Archiv

Die mit Saudi-Arabien rivalisierende Regionalmacht Iran ist ebensowenig Teil der Koalition unter Leitung Riads wie der Irak.

In der saudiarabischen Hauptstadt soll demnach die Kommandozentrale der neuen Allianz sein. Dort sollen Militäreinsätze "im Kampf gegen den Terrorismus" koordiniert und unterstützt werden, wie es weiter hieß. Mehr als zehn weitere islamische Länder, darunter Indonesien, unterstützten die Koalition und könnten zu einem späteren Zeitpunkt Mitglied dieser werden.

Die Koalition verdeutliche das Anliegen der "islamischen Welt, den Terrorismus zu bekämpfen und ein Partner im weltweiten Kampf gegen diese Geißel zu sein", sagte der saudiarabische Verteidigungsminister, Mohammed Bin Salman al Saud, bei einer Pressekonferenz. Saudi-Arabien führt bereits eine arabische Koalition gegen die Huthi-Rebellen im Jemen an. Zudem ist die Golfmonarchie Teil der internationalen US-geführten Koalition, die die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekämpft.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Das neue Regierungskabinett in Niedersachsen

Niedersachsen wird in Zukunft von einer Großen Koalition regiert. Diese Personen sollen Minister werden. 

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr