Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Saudi-Arabien bricht Beziehungen zu Iran ab

Nach Hinrichtung Saudi-Arabien bricht Beziehungen zu Iran ab

Nach den Protesten gegen die Hinrichtung des schiitischen Geistlichen Scheich Nimr Baker al-Nimr durch Saudi-Arabien hat die Regierung in Riad die diplomatischen Beziehungen zum Iran abgebrochen.

Voriger Artikel
Podemos will erneute Rajoy-Regierung verhindern
Nächster Artikel
Flüchtling bei Schüssen auf Unterkunft verletzt

 Nach gewaltsamen Protesten gegen die Hinrichtung des Geistlichen Scheich Nimr Baker al-Nimr hat Saudi-Arabien die diplomatischen Beziehungen zu Iran abgebrochen.

Quelle: dpa

Riad . Das verkündete Außenminister Adel al-Dschubeir am Sonntag, nachdem Demonstranten die saudiarabische Botschaft in der iranischen Hauptstadt Teheran gestürmt hatten. Alle iranischen Diplomaten müssten binnen 48 Stunden das Land verlassen, fügte der saudiarabische Außenminister hinzu.

dpa/afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kommentar

Die Töne am Golf werden immer schriller. Nach Saudi-Arabien ziehen nun auch andere Staaten der Arabischen Halbinsel demonstrativ ihre Diplomaten aus dem Iran ab. In Brüssel, Paris, Berlin und Washington schrillen deswegen berechtigterweise die Alarmglocken. Ein Kommentar von Martin Gehlen.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.