Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt China erleidet Niederlage im Inselstreit
Nachrichten Politik Deutschland / Welt China erleidet Niederlage im Inselstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 12.07.2016
Freude auf den Philippinen: Der Ständige Schiedshof in Den Haag hat die Gebietsansprüche Chinas im Südchinesischen Meer zurückgewiesen. Quelle: EPA/FRANCIS R. MALASIG
Anzeige
Den Haag

Der Ständige Schiedshof in Den Haag hat die Gebietsansprüche Chinas im Südchinesischen Meer zurückgewiesen. Der Schiedshof urteilte am Dienstag, es gebe "keine rechtliche Grundlage" dafür, dass China "historische Rechte" auf die Ressourcen in dem Seegebiet beanspruche. Der Schiedshof gab damit nach mehrjähriger Verhandlung einer Klage der Philippinen Recht.

Es ist das erste internationale Urteil in dem Streitfall. Die fünf internationalen Richter gaben den Philippinen, die den Fall vorgebracht hatten, zum großen Teil recht. China beansprucht mehr als 80 Prozent des rohstoffreichen Gebietes. Dagegen protestieren fünf Anrainerstaaten. China erkennt die Zuständigkeit des Schiedsgerichts nicht an und kündigte an, das Urteil zu ignorieren.

dpa/afp/RND

Der Streit um das Besuchsverbot für Abgeordnete bei deutschen Soldaten in der Türkei schwelt weiter. Bundestagspräsident Norbert Lammert bringt nun eine Option ins Spiel: Der CDU-Politiker betont, dass auch ein Abzug der Bundeswehr möglich sei.

12.07.2016

Finanzbeamte in Nordrhein-Westfalen zeigen griechischen Kollegen, wie man Steuerbetrug aufdeckt. Die Fortbildung könnte sich lohnen: Griechenlands Steuersünder sollen dem Staat Milliarden schulden.

14.07.2016

Union und SPD im Bundestag lehnen die Rettung italienischer Banken mit Staatsgeldern ab und fordern Premierminister Matteo Renzi auf, sich an EU-Regeln zu halten.

11.07.2016
Anzeige