Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
China erleidet Niederlage im Inselstreit

Urteil zum Südchinesischen Meer China erleidet Niederlage im Inselstreit

China hat keine Hoheitsansprüche auf Inseln im Südchinesischen Meer. Das entschied das ständige Schiedsgericht in Den Haag am Dienstag und gab damit einer Klage der Philippinen Recht. Der Inselstreit ist trotzdem nicht beendet: China will das Urteil ignorieren.

Voriger Artikel
Lammert: Abzug der Bundeswehr aus Türkei möglich
Nächster Artikel
Jung, hip, rechtsextrem

Freude auf den Philippinen: Der Ständige Schiedshof in Den Haag hat die Gebietsansprüche Chinas im Südchinesischen Meer zurückgewiesen.

Quelle: EPA/FRANCIS R. MALASIG

Den Haag. Der Ständige Schiedshof in Den Haag hat die Gebietsansprüche Chinas im Südchinesischen Meer zurückgewiesen. Der Schiedshof urteilte am Dienstag, es gebe "keine rechtliche Grundlage" dafür, dass China "historische Rechte" auf die Ressourcen in dem Seegebiet beanspruche. Der Schiedshof gab damit nach mehrjähriger Verhandlung einer Klage der Philippinen Recht.

Es ist das erste internationale Urteil in dem Streitfall. Die fünf internationalen Richter gaben den Philippinen, die den Fall vorgebracht hatten, zum großen Teil recht. China beansprucht mehr als 80 Prozent des rohstoffreichen Gebietes. Dagegen protestieren fünf Anrainerstaaten. China erkennt die Zuständigkeit des Schiedsgerichts nicht an und kündigte an, das Urteil zu ignorieren.

dpa/afp/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Diese Parlamentarier verlassen den Landtag

Im niedersächsischen Parlament beginnt das große Stühlerücken. Für viele Abgeordnete bedeutet die letzte Sitzung der Legislaturperiode das Ende ihrer Zeit dort - einige treten nicht mehr an.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr