Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Spenden für die Menschen in Afrika
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Spenden für die Menschen in Afrika
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:21 28.07.2011
Allein in Somalia sterben Schätzungen des Kinderhilfswerks UNICEF zufolge jede Stunde zehn Kinder. Quelle: dpa
Anzeige

Die Hilfe läuft wegen des Bürgerkriegs in Somalia und wegen bürokratischer Hürden in Kenia nur langsam an. Die Hilfsorganisationen sind aber darauf angewiesen, so schnell wie möglich soviel wie möglich an Hilfe zu den Hungernden zu schicken. Allein in Somalia sterben Schätzungen des Kinderhilfswerks UNICEF zufolge jede Stunde zehn Kinder. Durch eine Spende bei folgenden ausgewählten Organisationen können Sie helfen, Menschenleben zu retten:

Im Bündnis "Entwicklung Hilft" haben sich die beiden kirchlichen Hilfswerke Misereor und Brot für die Welt sowie die Welthungerhilfe, medico international und terre des hommes zu einer gemeinsamen Aktionsgruppe zusammengeschlossen:

Bündnis Entwicklung Hilft: Konto 51 51, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 (www.entwicklung-hilft.de)

Aktion Deutschland Hilft: Konto 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 (www.aktion-deutschland-hilft.de).

Deutsches Rotes Kreuz: Konto: 41 41 41, Bank für Sozialwirtschaft BLZ 370 205 00 (www.drk.de).

Ärzte ohne Grenzen: Konto 97 0 97, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 (www.aerzte-ohne-grenzen.de).

UNICEF: Konto 300 000, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 (www.unicef.de).

Kindernothilfe: Konto 45 45 40, KD Bank, BLZ 350 601 90 (www.kindernothilfe.de).

Oxfam: Konto: 13 13 13 Bank für Sozialwirtschaft Köln BLZ 370 205 00 (www.oxfam.de).

Plan International Deutschland e.V: Konto: 0001623207 Postbank, BLZ 200 100 20, Stichwort: "Dürre Ostafrika" (www.plan-deutschland.de)

sus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Flugzeug des Welternährungsprogramms WFP ist am Mittwochnachmittag in der kenianischen Hauptstadt Nairobi mit Kurs auf Mogadischu gestartet. Auf diesem Weg sollen dringend benötigte Lebensmittel für die von der Dürre betroffene Bevölkerung ins Land gebracht werden. Viele Gebiete in dem vom Bürgerkrieg zerrütteten Staat sind auf dem Landweg unzugänglich.

28.07.2011

Zwei Wochen nach der Ermordung des Bruders des Präsidenten Hamid Karsai in Kandahar ist der Bürgermeister der südafghanischen Provinzhauptstadt bei einem Anschlag ums Leben gekommen.

27.07.2011

Tag 5 nach den Anschlägen in Norwegen. Für die Ermittler geht die harte Arbeit weiter. Hatte Attentäter Breivik Helfer, wurden schon alle seiner Opfer gefunden? Etliche Fragen sind noch offen. Der Osloer Hauptbahnhof wurde zwischenzeitlich wegen eines herrenlosen Koffers gesperrt. Ist inzwischen aber wieder freigegeben worden.

27.07.2011
Anzeige