Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Staatsbegräbnis: Kofi Annan in Ghana beigesetzt
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Staatsbegräbnis: Kofi Annan in Ghana beigesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 13.09.2018
Ghanaische Soldaten tragen den Sarg von Kofi Annan. Quelle: AP Photo/Sunday Alamba
Accra

Ghana und die Vereinten Nationen haben Abschied vom verstorbenen früheren UN-Generalsekretär Kofi Annan genommen. „Die Welt hat einen Bannerträger globaler Zusammenarbeit verloren“, sagte der heutige UN-Generalsekretär António Guterres beim Staatsbegräbnis am Donnerstag in Accra. Annan habe die Vereinten Nationen und ihre Ziele verkörpert.

Es sei ihm eine Ehre gewesen, an der Seite Annans allerlei globale Stürme auszuhalten, sagte Guterres, den Annan einst als UN-Hochkommissar für Flüchtlinge engagiert hatte. „Ich bin ständig inspiriert von seiner Integrität, seiner Dynamik und Hingabe. Für ihn war Gleichgültigkeit das schlimmste Gift der Welt.“

„Kofi Annan hat niemals seien moralischen Kompass verloren“

Ghanas Präsident Nana Dankwa Akufo-Addo sagte, Annan habe seine Überzeugungen nie aufgegeben. „Er hat niemals seien moralischen Kompass verloren. Das hat er gezeigt, als er gegen die Macht der USA aufgestanden ist, als diese zur unseligen Intervention im Irak aufbrachen“, sagte Akufo-Addo.

Annan war am 18. August im Alter von 80 Jahren in der Schweiz gestorben. Der Enkel von Stammeshäuptlingen war als erster schwarzer Afrikaner an die UN-Spitze gewählt geworden. 2001 erhielt er gemeinsam mit den Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis.

UN-Generalsekretär Antonio Guterres am Sarg von Kofi Annan. Quelle: AP Photo/Sunday Alamba

Zahlreiche Staatspräsidenten nahmen an Trauerfeier für Kofi Annan teil

Seit Montag sind zahlreiche Menschen an Annans Sarg in einem Konferenzzentrum in Accra vorbeigezogen. Am Mittwoch reihten sich auch Familienangehörige und eine große Delegation des Akwamu-Rates unter den Trauernden ein, aus dessen Region Annans Mutter stammte.

An der Trauerfeier nahmen auch die Präsidenten von Simbabwe, der Elfenbeinküste, Liberia, Niger und Namibia teil. Annans Witwe Nane sagte, sie danke Gott, dass er ihr solch einen außergewöhnlichen Menschen geschenkt habe. Tochter Ama Annan Adedeji nannte den Verstorbenen eine der liebevollsten Personen, die sie gekannt habe.

Zum Abschluss sollte Annan auf einem Militärfriedhof beigesetzt werden. Im ganzen Land wehten die Flaggen auf halbmast.

Mehr zum Thema: Kofi Annan gestorben

Ehemaliger UN-Generalsekretär Kofi Annan ist tot

Kofi Annan: Sein Leben in Bildern

Der führende Diplomat Afrikas

Reaktionen auf den Tod von Kofi Annan

Von RND/dpa