Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Südsudan neues Mitglied der Vereinten Nationen

UN-Vollversammlung Südsudan neues Mitglied der Vereinten Nationen

Der Südsudan ist neues Mitglied der Vereinten Nationen. Als letztes und entscheidendes UN-Gremium stimmte die Vollversammlung am Donnerstag per Akklamation für die Aufnahme des afrikanischen Staates. Der Südsudan ist das 193. Mitglied der Weltorganisation seit ihrer Gründung 1945.

Voriger Artikel
Von Mumbai-Attentätern fehlt bislang jede Spur
Nächster Artikel
Hacker greifen Pentagon an

Der Südsudan ist neues Mitglied der Vereinten Nationen.

Quelle: dpa

New York. Der Südsudan ist erst seit Samstag ein unabhängiger Staat. „Ich heiße Sie in unserer Mitte willkommen“, sagte der Präsident der Vollversammlung, der Schweizer Joseph Deiss, in New York. „Wir erleben gerade einen historischen Augenblick.“

Die Vollversammlung ist quasi das Parlament der Vereinten Nationen, in dem jeder Staat eine gleichberechtigte Stimme hat. Zuletzt war 2006 Montenegro aufgenommen worden, vier Jahre zuvor waren es Osttimor und die Schweiz.

Der rohstoffreiche Süden des Sudan hatte sich im Januar in einem Referendum für die Unabhängigkeit vom dominierenden, arabisch geprägten Norden entschieden. Vorangegangen war ein Bürgerkrieg mit zwei Millionen Toten.

frx/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sport statt Sezessionskrieg
Der Südsudan will zu Olympia.

Der jüngste Staat der Erde bemüht sich um eine Teilnahme an London 2012: Nach fünf Jahrzehnten Bürgerkrieg wäre die Zulassung zum größten Sportereignis der Welt für den Südsudan vor allem psychologisch ein wichtiger Schritt. Aber es gibt noch Hürden.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Parteitag der Grünen in Göttingen August 2017

Beim dreitägigen Parteitag in Göttingen wählten die Grünen Anja Piel als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Oktober 2017.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr