Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Tillich kritisiert Gesetzentwurf von Nahles
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Tillich kritisiert Gesetzentwurf von Nahles
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 21.07.2016
Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich kritisiert den Gesetzentwurf von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles zur Rentenangleichung. Quelle: Sebastian Kahnert/dpa
Anzeige
Berlin

Vor dem Hintergrund des Gesetzentwurfs von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) sagte Tillich dem RedaktionsNetzerk Deutschland (RND), zu dem die HAZ gehört: "Auf keinen Fall dürfen derzeitige oder zukünftiger Rentner in Ostdeutschland schlechter gestellt werden."

Der Gesetzentwurf, der sich in der Kabinettsabstimmung befindet, sieht ab 2020 das Ende der rentenrechtlichen Höherbewertung der noch immer niedrigeren Ostlöhne vor. Tillich mahnte deshalb: "Die Ost-West-Angleichung der Renten bedarf einer sorgfältigen Lösung."

RND

Die Türkei setzt die Europäische Menschenrechtskonvention nach der Verhängung des Ausnahmezustands teilweise aus. Das teilte Vize-Ministerpräsident Numan Kurtulmus am Donnerstag mit.

21.07.2016

Die Unsicherheit in Europa wächst nach dem erklärten Ausnahmezustand in der Türkei. Der österreichische Außenminister hat nun den türkischen Botschafter einbestellt. Ein Grund: Ein Angriff von Demonstranten auf ein kurdisches Restaurant in Wien.

21.07.2016

Klare Ansage von Cem Özdemir: Der Grünen-Chef hält weitere Beitrittsverhandlungen mit der Türkei für "sinnlos" - solange Recep Tayyip Erdogan Präsident ist. Zudem fordert Özdemir Kanzlerin Merkel auf, Klartext zu reden. "Die Zeit des Wattenbäuschchen-Werfens ist vorbei."

21.07.2016
Anzeige