Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Trump: Medien „Feinde des amerikanischen Volkes“
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Trump: Medien „Feinde des amerikanischen Volkes“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 18.02.2017
Donald Trump bei der Ankunft in West Palm Beach am Freitagabend (Ortszeit). Quelle: dpa
West Palm Beach

„Die Fake-News-Medien (die erfolglose New York Times, NBC News, ABC, CBS, CNN) sind nicht meine Feinde, sie sind die Feinde des amerikanischen Volkes.“ Das ist der Text, den Trump kurz nach Ankunft an seinem Wochenendsitz absetzte. In einer ersten, später korrigierten Version hatte er noch das Wort „SICK“, krank, am Schluss hinzugefügt.

Die ursprüngliche Twitter-Nachricht, in der Trump die US-Medien noch als „krank“ tituliert hatte. Quelle: RND/Screenshot

Die US-Medien – auch der vom Präsidenten bevorzugte konservative Sender FOX News, reagierten bestürzt. „Selbst an den Standards eines Präsidenten gemessen, der routinemäßig Journalisten abwatscht und der am Donnerstag einen Großteil seiner 77-minütigen Pressekonferenz der Berichterstattung über sich widmete, war Mr. Trumps Tweet eine gewaltige Eskalation seiner Attacken“, schrieb die New York Times.

Von RND/dk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Auswärtige Amt hat an die Türkei appelliert, im Ermittlungsverfahren gegen den „Welt“-Korrespondenten Deniz Yücel rechtsstaatliche Regeln sowie Fairness einzuhalten.

17.02.2017

In der Union ist offener Streit um die richtige Abwehrstrategie gegen die SPD mit ihrem Kanzlerkandidaten Martin Schulz ausgebrochen. Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs warnte Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Versuch, mit den Sozialdemokraten in einen „Wettbewerb um den größten Sozialpopulisten“ einzutreten.

17.02.2017

Bei einem Autobombenanschlag in der südosttürkischen Stadt Viransehir nahe der syrischen Grenze ist am Freitag nach amtlichen Angaben ein dreijähriges Kind getötet worden.

17.02.2017