Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Trumps Wahlkampfstratege Manafort tritt zurück
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Trumps Wahlkampfstratege Manafort tritt zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 19.08.2016
Paul Manafort, umstrittener Leiter von Donald Trumps Wahlkampfteam, ist zurückgetreten (Archivbild). Quelle: AFP / GETTY IMAGES NORTH AMERICA / CHIP SOMODEVILLA
Anzeige
Washington

Manafort habe seinen Rücktritt angeboten und er habe ihn angenommen, teilte Trump am Freitag mit. Er danke Manafort für seine großartige Arbeit, vor allem während des Parteitages. Manafort stand zuletzt wegen Berichten über finanzielle Verstrickungen in der Ukraine unter erheblichem Druck.

In dieser Woche hatte Trump als neue Spitze des Wahlkampfteams Stephen Bannon installiert. Manafort sollte als eine Art Chefstratege an Bord bleiben. Sein Rücktritt ist ein weiterer Beleg für die anhaltenden Turbulenzen, in denen Trumps Team steckt.

dpa/afp/RND

Keine Burka am Steuer, in Schulen, Kindergärten, Gerichtssälen oder bei Demonstrationen: Die Unionsinnenminister wollen eine Vollverschleierung in Teilen der Öffentlichkeit verbieten und Verstöße als Ordnungswidrigkeit bestrafen. Außerdem fordern sie 15.000 neue Polizisten in Bund und Ländern.

19.08.2016

Integration wird zum zentralen Thema der Bundeskanzlerin: Angela Merkel spricht im Interview mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, zu dem auch die HAZ gehört, über Flüchtlinge und den Arbeitsmarkt, Vollverschleierung und die Rolle der Türken in Deutschland.

22.08.2016

Bundeskanzlerin Angela Merkel appelliert an die Wirtschaft in Deutschland, mehr für die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt zu tun.

19.08.2016
Anzeige