Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Türkei erlaubt Abgeordneten-Reise nach Incirlik

Bundestag Türkei erlaubt Abgeordneten-Reise nach Incirlik

Grünes Licht für die seit Wochen umstrittene Reise von Bundestagsabgeordneten auf den Bundeswehr-Stützpunkt Incirlik hat die türkische Regierung am Donnerstag gegeben.

Voriger Artikel
CSU will die Burka in Deutschland verbieten
Nächster Artikel
Nordkorea provoziert mit erneutem Atomtest

Berlin/Ankara. Die Türkei hat grünes Licht für die Reise von Abgeordneten des Bundestages zur Bundeswehr auf dem türkischen Stützpunkt Incirlik gegeben. Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) teilte am Donnerstag in Berlin mit: "Ich begrüße, dass die türkische Regierung jetzt den Besuchsplänen des Verteidigungsausschusses des deutschen Bundestages zugestimmt hat." Die Türkei hatte nach der Völkermord-Resolution des Bundestages keine Erlaubnis mehr für solche Reisen gegeben.

"Mit dieser Entscheidung der türkischen Regierung sind wir ein Stück weiter", erklärte Steinmeier in Berlin. Der Verteidigungsausschuss des Bundestages plant eine Besuchsreise für Anfang Oktober. Die Türkei hatte deutschen Abgeordneten Besuche bei den deutschen Soldaten verweigert, nachdem der Bundestag Anfang Juni die Massaker an Armeniern und anderen christlichen Minderheiten im Osmanischen Reich als Völkermord eingestuft hatte.

Die Besuchserlaubnis kam nun zustande, nachdem die Bundesregierung auf Wunsch der Türkei am vergangenen Freitag öffentlich erklärte, der betreffende Parlamentsbeschluss sei rechtlich nicht bindend. Zuvor hatte unter anderem die SPD mit einem Abzug der Bundeswehr aus Incirlik gedroht, wenn Besuche der Abgeordneten bei den Soldaten weiterhin nicht möglich seien.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.