Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Das ist seit gestern Abend in der Türkei passiert

Der Liveticker zum Nachlesen Das ist seit gestern Abend in der Türkei passiert

Nach dem Putschversuch durch das Militär in der Türkei ist die Situation nach Regierungsangaben wieder unter Kontrolle gebracht. Es gab mehr als 250 Tote und 1150 Verletzte gegeben haben.  Die Ereignisse seit Freitagabend zum Nachlesen im Liveticker.

Voriger Artikel
Das wissen wir bisher über Attentäter und Motiv
Nächster Artikel
Was wir über den Putschversuch wissen

Türkei im Ausnahmezustand: Ein Panzer auf einer Straße in Istanbul.

Quelle: dpa

Die bisherigen Ereignisse im Überblick:

  • In der Türkei haben Teile des Militärs am Freitagabend einen Putschversuch gestartet.
  • Nach stundenlangen Auseinandersetzungen zwischen Putschisten und regierungstreuen Kräften wurde der Übernahmeversuch niedergeschlagen.
  • Ministerpräsident Binali Yildirim sagte Sonnabendmittag: "Wir haben die vollständige Kontrolle."
  • Staatspräsident Erdogan hatte in der Nacht das Volk zum Widerstand gegen das Militär aufgerufen - viele Menschen folgten dem Aufruf.
  • Am frühen Morgen landete Erdogan in Istanbul und kündigte harte Strafen für die Putschisten an.
  • Mittlerweile wird die Zahl der Toten mit mindestens 265 angegeben. 

Türkei im Ausnahmezustand: Teile des Militärs haben einen Putschversuch gestartet.

Zur Bildergalerie

Die Ereignisse in der Türkei im Liveticker

afp/dpa/RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Türkei
Der türkische Premierminister Binali Yildirim bei einer Pressekonferenz nach der Beendigung des Putscherversuchs.

Der versuchte Umsturz des Militärs in der Türkei zieht nach einer blutigen Nacht weitere Kreise. Die Putschaktion kostete mehr als 260 Menschen das Leben und verletzte über 1000. Läuft nun bereits eine Säuberungswelle des Präsidenten im Justizapparat an? Fast 3000 Richter wurden bereits abgesetzt.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Kleiner Parteitag der CDU in Niedersachsen

Nach der SPD hat nun auch die CDU in Niedersachsen den Koalitionsvertrag angenommen. Bei einem kleinen Parteitag haben die Christdemokraten in Hannover darüber entschieden. Damit ist der Weg für eine Große Koalition in Niedersachsen frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr