Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Deutschland / Welt Türkei suspendiert mehr als 15.000 Beamte
Nachrichten Politik Deutschland / Welt Türkei suspendiert mehr als 15.000 Beamte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 19.07.2016
In der Türkei – hier Ministerpräsident Binali Yildrim – sind 15.200 Beamte allein im Bildungsministerium suspendiert worden. Quelle: dpa
Anzeige
Istanbul

Gegen sie seien Ermittlungen eingeleitet worden. Die Nachrichtenagentur Anadolu meldete, beim Geheimdienst MIT seien 100 Mitarbeiter suspendiert worden. Diese hätten aber keinen Zugang zu Geheimdienstinformationen gehabt. Die Nachrichtenagentur DHA meldete, im Amt des Ministerpräsidenten seien 257 Menschen suspendiert worden. Der Sender CNN Türk berichtete, die Religionsbehörde Diyanet habe 492 Mitarbeiter suspendiert. Insgesamt stieg die Zahl der Suspendierungen aus dem öffentlichen Dienst seit Niederschlagen des Putschversuches auf rund 29 000.

dpa

Mehr zum Thema

Die Türkei droht in alte Zeiten zurückzufallen. Trotz aller Warnungen aus dem Ausland hält Präsident Erdogan in seiner Verärgerung über den Putsch an der Wiedereinführung der Todesstrafe fest. Für Mitttwoch kündigt er eine "wichtige Entscheidung" an.

19.07.2016

Nach den Massenverhaftungen und Amtsenthebungen Tausender Beamter hat der Vorstandssprecher der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM), Martin Lessenthin, der Türkei abgesprochen, ein Rechtsstaat zu sein.

18.07.2016

Nach dem Putschversuch in der Türkei und den darauf folgenden politischen Säuberungen warnt der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) die türkische Regierung vor schwerwiegenden wirtschaftlichen Folgen, sollte sich das Land weiter von der EU entfernen.

18.07.2016

Nach der Axt-Attacke in einem Regionalexpress bei Würzburg gehen die zuständigen bayerischen Ermittlungsbehörden von einem politischen Hintergrund aus. Am Dienstagabend bestätigte das Innenministerium zudem die Echtheit eines vom "Islamischen Staat" (IS) im Internet verbreiteten Bekennervideos.

19.07.2016

Schon vor über einem Jahr hatte Lutz Bachmann angekündigt, dass Pegida einen „parlamentarischen Arm“ entwickeln wolle. Nun ist es offenbar soweit. Die „Freiheitlich Direktdemokratische Volkspartei“ (FDDV) wurde gegründet - offenbar schon vor einem Monat. Nur die Anmeldung lässt auf sich warten.

19.07.2016

Nach mehreren Tagen der Ungewissheit ist es nun bestätigt: Die seit Donnerstagabend vermissten Schülerinnen und eine Lehrerin aus Berlin gehören zu den Opfern des Terroranschlags in Nizza.

19.07.2016
Anzeige