Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
US-geführte Koalition bombardiert syrische Regierungstruppen

Bericht syrischer Staatsmedien US-geführte Koalition bombardiert syrische Regierungstruppen

Kampfflugzeuge der US-geführten Koalition haben nach Berichten der syrischen Staatsmedien Stellungen der syrischen Streitkräfte im Osten des Landes angegriffen.

Voriger Artikel
Brandanschlag auf Auto von AfD-Vorsitzender Petry
Nächster Artikel
Gabriel fordert gebührenfreie Kitas

Kampfflugzeuge der US-geführten Koalition haben nach Berichten der syrischen Staatsmedien Stellungen der syrischen Streitkräfte im Osten des Landes angegriffen.

Quelle: dpa

Damaskus. Die Angriffe seien nahe dem Flughafen von Deir Essor erfolgt, es habe "Opfer" gegeben, berichtete das syrische Staatsfernsehen am Samstag unter Berufung auf die Armee. Nach Angaben der russischen Streitkräfte wurden mehr als 60 syrische Soldaten bei den Angriffen getötet und rund hundert weitere verletzt.

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte gab die Zahl der Getöteten mit mehr als 30 an. Diese steht der syrischen Opposition nahe und stützt sich auf ein breites Netzwerk von Informanten in dem Bürgerkriegsland. Ihre Informationen sind von unabhängiger Seite kaum zu überprüfen. In Syrien war am Montag eine von Russland und den USA ausgehandelte Waffenruhe in Kraft getreten, die inzwischen jedoch wieder brüchig ist.

Am Freitag hatte Russland eine erneute Verlängerung um 72 Stunden angeboten - eine solche wurde offiziell aber nicht verkündet. Zudem gilt die Waffenruhe grundsätzlich nicht für Gebiete, in denen dschihadistische Rebellengruppen aktiv sind.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
So hat sich Rot-Grün in Niedersachsen geschlagen

Welche im Koalitionsvertrag festgelegten Ziele hat die rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen erreicht? Ein Überblick.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr