Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Union sieht Putins „bekanntes Strickmuster“

Konflikt mit der Ukraine Union sieht Putins „bekanntes Strickmuster“

Die Unionsfraktion im Bundestag verdächtigt den russischen Staats- und Parteichef Wladimir Putin, Urheber der neuen Spannungen in der Ukraine zu sein.

Voriger Artikel
Zwei weitere Terrorverdächtige festgenommen
Nächster Artikel
Clinton und Trump stellen Wirtschaftspläne vor

Die Unionsfraktion im Bundestag verdächtigt den russischen Staats- und Parteichef Wladimir Putin, Urheber der jüngsten neuen Spannungen in der Ukraine zu sein.

Quelle: AFP / Sputnik / Alexei Druzhinin

Berlin. Der Militärexperte Ingo Gädechens, Obmann der CDU/CSU im Verteidigungsausschuss, sagte, vermutlich habe Russland die ukrainische Mobilmachung provoziert, um eigene Aktionen zu rechtfertigen. „Dieses Strickmuster ist hinlänglich bekannt und brandgefährlich“, sagte der CDU-Politiker den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland, zu denen die HAZ gehört.

Es sei „auffällig“, dass Putin zuvor sehr  ruhig agiert und eine Verständigung mit dem türkischen Präsidenten Erdogan gesucht habe. „Die Russen könnten jetzt versuchen, weiter zu expandieren und den Separatisten in der Ost-Ukraine zum Erfolg zu verhelfen“, sagte der aus Schleswig-Holstein stammende Abgeordnete, der auch Mitglied der Nato-Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag ist.

RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.