Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
"Amerika sollte wieder mehr Flagge zeigen"

Unions-Verteidigungsexperte Henning Otte "Amerika sollte wieder mehr Flagge zeigen"

Kurz vor dem Besuch des US-Verteidigungsministers Ashton Carter in Deutschland fordert die Union mehr außenpolitisches Engagement der USA. Aber auch Deutschland müsse nachrüsten.

Voriger Artikel
Reformer gewinnen auch Irans Stichwahl
Nächster Artikel
"Es bestätigen sich so ziemlich alle Befürchtungen"

Verteidigungsexperte Henning Otte.

Quelle: dpa

Berlin. CDU und CSU wünschen sich ein verstärktes außenpolitische Engagement der USA. „Die Zurückhaltung Washingtons, die wir in den vergangenen Jahren beobachten konnten, hat viele Konflikte eher befördert als verhindert. Amerika sollte daher in Zukunft wieder mehr Flagge zeigen“, sagte der verteidigungspolitische Sprecher der Unions-Bundestagfraktion, Henning Otte, den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland.

Otte unterstützt die Forderung von US-Verteidigungsminister Ashton Carter nach einer stärkeren militärischen Präsenz in Osteuropa. Auch die Bundeswehr müsse nachrüsten. „Es gibt die Selbstverpflichtung, insgesamt zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für den Verteidigungshaushalt zur Verfügung zu stellen. Diesem Ziel sollten wir uns zügig annähern“, sagte der CDU-Politiker Otte. US-Verteidigungsminister Carter besucht in dieser Woche Deutschland. 

rnd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.