Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Verletzte bei Demo am "Dschungel von Calais"

Flüchtlings-Camp Verletzte bei Demo am "Dschungel von Calais"

Bei einer Demonstration nahe des umstrittenen Flüchtlingscamps bei Calais in Nordfrankreich sind am Sonnabend drei Bereitschaftspolizisten und ein Journalist leicht verletzt worden. Die Demonstranten protestierten gegen die von der französischen Regierung angeordnete Schließung des Lagers.

Voriger Artikel
Oersdorf: Bürgermeister verlässt Krankenhaus
Nächster Artikel
Ostdeutsche verdienen weniger

Bei Ausschreitungen während einer Demonstration nahe des Flüchtlings-Camps in Calais gab es Verletzte.

Quelle: afp

Calais. Die Polizei, die Flüchtlingen und aus ganz Frankreich angereisten Unterstützern gegenüberstand, setzte laut Bericht einen Wasserwerfer und Tränengas ein. Aus der Menge der Protestierenden flogen Steine Richtung Polizei.

Bei einer Demonstration nahe des umstrittenen Flüchtlingscamps bei Calais in Nordfrankreich ist es zu Ausschreitungen gekommen. Es gab Verletzte.

Zur Bildergalerie

Die Präfektur hatte die Demonstration zur Unterstützung der Migranten vor einigen Tagen verboten. Ein Gericht bestätigte diese Entscheidung am Freitag, berichtete die Regionalzeitung "La Voix du Nord" auf ihrer Internetseite. Die Regierung in Paris will das Lager schließen, ein Termin dafür steht aber noch nicht fest. In der Nähe des Hafens am Ärmelkanal leben etwa 7000 Menschen in Hütten und Zelten. Immer wieder versuchen Migranten, auf Lastwagen in Richtung Großbritannien zu gelangen.

afp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Deutschland / Welt
Niedersächsischer Landtag beschließt Auflösung

Nach knapp 20 Minuten war alles vorbei: Per namentlicher Abstimmung haben die Abgeordneten des Landtags die Auflösung des Parlaments beschlossen. Damit ist der Weg für die Neuwahlen endgültig frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr