Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Weniger Studienabbrecher in Deutschland

Bildungspolitik Weniger Studienabbrecher in Deutschland

In Deutschland brechen weniger junge Menschen ein Studium ab oder dehnen es in die Länge. Niedersachsens Studenten sind dabei besonders erfolgreich.

statistisches bundesamt 52.524155 13.418098
Google Map of 52.524155,13.418098
statistisches bundesamt Mehr Infos
Nächster Artikel
Papandreou kämpft gegen politischen Untergang

In Deutschland brechen immer weniger Menschen ihr Studium ab. Besonders in Niedersachsen ist die Erfolgsquote hoch.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Ein wesentlicher Grund für die geringen Abbrecherzahlen sei die Einführung der Bachelorstudiengänge, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mit. Eine andere Ursache könnten Studiengebühren sein.

Von den Studenten, die im Jahr 2000 mit einem Studium begonnen haben, hatte 2009 fast jeder vierte noch keinen Abschluss (24 Prozent). Von den Anfängern des Jahres 1997 waren 2009 noch 29 Prozent nicht fertig.

Die höchste Abschlussquote haben die Mediziner (95 Prozent), die niedrigste Studierende der Fächer Mathematik/Naturwissenschaften (66 Prozent) sowie der Sprach- und Kulturwissenschaften (69 Prozent). In Studiengängen, die dem Numerus Clausus oder einer Begabtenprüfung unterliegen, ist die Erfolgsquote insgesamt höher. Dazu gehört neben Medizin auch Kunst und Sport. „In den anderen Fächern kommt der Filter später“, hieß es.

Die Studenten in Niedersachsen gehören indes zu den erfolgreichsten in Deutschland. Bis zum Prüfungsjahr 2009 erreichten fast 83 Prozent der Studenten, die ihre Ausbildung an einer Hochschule im Jahr 2000 begonnen hatten, einen Abschluss. Nach einer am Donnerstag veröffentlichten Erhebung des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden waren nur die Studenten in Berlin mit 83,7 Prozent erfolgreicher.

Der Bundesschnitt liegt bei gut 75 Prozent. Schlusslicht sind der Statistik zufolge die Studierenden in Bremen, von denen in dem Erhebungszeitraum nur knapp 65 Prozent ihr Studium erfolgreich abschlossen.

dpa/sta

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Arbeitsagentur

In den niedersächsischen Unternehmen gibt es noch über 21.000 freie Ausbildungsstellen - rund 16 Prozent mehr als vor einem Jahr. Das berichtete die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit in einer Halbzeitbilanz über das Ausbildungsjahr.

mehr
Mehr aus Deutschland / Welt
Die besten Karikaturen 2017

 Die besten Karikaturen, die im Jahr 2017 auf HAZ.de veröffentlicht worden sind.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr