Menü
Anmelden
Nachrichten Politik Diese Prominenten betreffen die "Panama Papers"

Diese Prominenten betreffen die "Panama Papers"

Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" soll Barcelonas Superstar Lionel Messi im Verbund mit seinem Vater und Manager Jorge Horacio Messi von 2005 an zum Schein seine Bildrechte an Offshore-Firmen übertragen haben. Quelle: dpa
Michel Platini soll nach Angaben des Internationalen Konsortiums investigativer Journalisten im Jahr 2007 ebenfalls eine Offshore-Firma in Panama gegründet haben. Der einstige französische Weltstar war wegen einer ominösen 1,8-Millionen-Euro-Zahlung durch den ehemaligen FIFA-Boss Joseph S. Blatter im Jahr 2011 für sechs Jahre von der FIFA-Ethikkommission gesperrt worden. Quelle: dpa
Außerdem gibt es FIFA-Ermittlungen gegen Juan Pedro Damiani, Mitglied des FIFA-Ethikkomitees, wegen eines möglichen Verstoßes gegen den FIFA-Ethik-Code. Quelle: dpa
Mahmut Ahmadinedschad war von 2005 bis 2013 iranischer Präsident. Ihm sollen Briefkastenfirmen im Iran gehört haben. Quelle: dpa
Der saudiarabische König Salman bin Abdulaziz Al Saud soll in die "Panama Papers"-Affäre verwickelt sein. Quelle: dpa
Bilder

12 Bilder - Quilts im Museum

Bilder

10 Bilder - Berühmte Kirchenfenster

20 Bilder - Earth Hour 2017

Sportbuzzer

19 Bilder - TSV Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel

Sportbuzzer

100 Bilder - Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Sportbuzzer

7 Bilder - Waspo verliert gegen Jug Dubrovnik

Sportbuzzer

35 Bilder - "Recken" gegen Göppingen

Sportbuzzer

7 Bilder - Eishockey: Scorpions gegen Halle

Sportbuzzer

43 Bilder - Bekannte Gesichter beim 96-Benefizspiel

Sportbuzzer

15 Bilder - Einzelkritik: 96 gegen Kaiserslautern

Sportbuzzer

36 Bilder - Hannover 96 gegen Kaiserslautern

Sportbuzzer

19 Bilder - Hannover 96 trainiert am 5. Januar

Sportbuzzer

19 Bilder - 96 gegen Sandhausen

Anzeige