Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 15 ° heiter

Navigation:
2381 Niedersachsen zeigen sich selbst an

Steuersünder 2381 Niedersachsen zeigen sich selbst an

Im vergangenen Jahr haben sich in Niedersachsen 2381 Steuersünder selbst angezeigt. Druck auf die Steuersünder erzeuge nach wie vor die Auswertung von Datenträgern. Niedersachsen hat sich bislang mit 855.000 Euro an Ankäufen von Daten beteiligt.

Voriger Artikel
Weil will in den Iran reisen
Nächster Artikel
Oppermann fordert Aufstockung der Polizei

Mehr als 2300 Menschen in Niedersachsen haben sich wegen Steuervergehen selbst angezeigt.

Quelle: dpa (Symbolfoto)

Hannover. Dies teilte Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) am Freitag mit. Trotz der gesetzlichen Verschärfungen der strafbefreienden Selbstanzeigen zu Beginn des Jahres 2015 und den außergewöhnlich hohen Zahlen 2014 blieben die Selbstanzeigen damit auf einem hohen Niveau.

Zwischen 2013 und 2015 hätten sich damit mehr als 9000 Menschen bei den Finanzbehörden in Niedersachsen angezeigt. In den Jahren zuvor habe der jährliche Durchschnitt bei 1200 gelegen.  Druck auf die Steuersünder erzeuge nach wie vor die Auswertung von Datenträgern. Niedersachsen habe sich bislang mit 855 000 Euro an Ankäufen von Daten aus der Schweiz, Luxemburg oder Liechtenstein beteiligt und damit bis Ende 2015 insgesamt 311 Millionen Euro eingenommen. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.