Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
43,3 Millionen Euro für arme Kommunen in Niedersachsen

Kommunaler Finanzausgleich 43,3 Millionen Euro für arme Kommunen in Niedersachsen

75 Kommunen in Niedersachsen haben außergewöhnliche Haushaltsprobleme und benötigen daher Unterstützung durch den kommunalen Finanzausgleich. Sie sollen 43,3 Millionen Euro bekommen.

Voriger Artikel
Mehr Plutonium in der Asse als bekannt
Nächster Artikel
Hildesheim greift zum dicken Rotstift
Quelle: Arend

Hannover. 46 finanzschwache Kreise, Städte und Gemeinden werden in diesem Jahr in Niedersachsen über den kommunalen Finanzausgleich mit insgesamt 43,3 Millionen Euro unterstützt. Die Höhe der Zuschüsse liegt zwischen 180.000 Euro für Dornum (Kreis Aurich) und jeweils 2,5 Millionen Euro für die Kreise Cuxhaven und Lüchow-Dannenberg sowie die Städte Göttingen, Northeim und Hildesheim. Das teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Insgesamt 75 Kommunen mit außergewöhnlichen Haushaltsproblemen hatten Unterstützung beantragt. Hilfe gab es nur bei ausreichenden eigenen Anstrengungen zur Bekämpfung der Finanznot.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
Stühlerücken in der niedersächsischen Politik

Wer spielt welche Rolle im neuen Landtag? Einige Personalien zeichnen sich schon ab.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr