Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Jede fünfte rechte Straftat wird in Hannover verübt

Bilanz für erstes Halbjahr Jede fünfte rechte Straftat wird in Hannover verübt

Die Zahl der Straftaten mit rechtem Hintergrund hat sich in Niedersachsen auf insgesamt 668 im ersten Halbjahr 2015 gestiegen. Mehr als jede fünfte davon wurde in Hannover und dem Umland verübt (insgesamt 141).

Voriger Artikel
Paritätischer weist Vorwurf zurück
Nächster Artikel
Hochschulen erhalten 115 Millionen Euro
Quelle: Symbolbild

Hannover. Mehr rechte Straftaten: In Niedersachsen hat es im zweiten Quartal 2015 einen leichten Anstieg gegeben. Die Polizei registrierte von April bis Juni landesweit 346 Delikte. Dies sind 24 mehr als im Zeitraum Januar bis März. Das geht aus Antworten der Landesregierung der Grünen hervor.

Von den niedersachsenweit insgesamt 668 rechten Straftaten im ersten Halbjahr waren der Landesregierung zufolge 43 Gewaltdelikte, 245 hatten einen fremdenfeindlichen oder rassistischen Hintergrund. Gegen 351 Personen wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

Die meisten Straftaten, denen nach Einschätzung der Behörden eine rechte Orientierung der Täter zugrunde lag, wurden im ersten Halbjahr 2015 in der Landeshauptstadt Hannover registriert (93). In Region Hannover wurden 48 Taten gezählt, in Braunschweig 53 und in Göttingen 29.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Welche Parteien stellen sich in NRW zur Wahl? Welche Themen liegen ihnen am Herzen? Im Wahl-O-Mat können Sie Ihre Standpunkte mit denen der Parteien vergleichen. Der Wahl-O-Mat ist ein Angebot des Redaktionsnetzwerks Deutschland in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung.  mehr

Landesparteitag der SPD

In Hameln hat die SPD ihren Landesparteitag abgehalten. 

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr