Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Briefwahl in Niedersachsen auf Rekordkurs
Nachrichten Politik Niedersachsen Briefwahl in Niedersachsen auf Rekordkurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:24 11.10.2017
Die Briefwahl scheint immer beliebter zu werden. Quelle: dpa/Archiv
Hannover

Das sind fünf Tage vor der Wahl bereits deutlich mehr als 2013 insgesamt. Damals waren es 34.500 Anträge bei ungefähr gleich vielen Wahlberechtigten. Auch in kleineren und mittleren Städten wie Cuxhaven, Gifhorn oder Göttingen liegt die Zahl der Anträge bereits deutlich höher als 2013.

Der Unterschied zwischen beantragten Unterlagen und tatsächlichen Briefwählern ist nach Einschätzung von Wahlforschern sehr gering. So kann auch in Niedersachsen mit so vielen Briefwählern wie noch nie gerechnet werden. Der Briefwahlanstieg ist ein bundesweiter Trend. Die Gründe dafür sind, dass Bürger die Unterlagen seit 2008 ohne spezielle Begründung beantragen können - inzwischen auch online. In Niedersachsen fällt der Wahlsonntag in diesem Jahr außerdem in die Herbstferien, wodurch einige Bürger dann im Urlaub sein werden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie geschlossen sind die Reihen der AfD? Kurz vor der Landtagswahl hat der AfD-Ratsherr Tobias Braune empfohlen, lieber die CDU als die AfD zu wählen. Unter den Top Zwölf der Kandidaten seiner Partei halte er nur drei für zumutbar. „Die Kandidaten der Landesliste lassen sich von Rassisten unterstützen“.

Andreas Schinkel 11.10.2017
Niedersachsen Stephan Weil gegen Bernd Althusmann - So lief das TV-Duell der Spitzenkandidaten

Schulz und Merkel hatten es vorgemacht - jetzt waren Stephan Weil und Bernd Althusmann dran: Kurz vor der Landtagswahl in Niedersachsen trafen am Dienstagabend die Spitzenkandidaten von SPD und CDU im TV-Duell aufeinander. Hier lesen Sie, wie sich die Kandidaten geschlagen haben - und finden dazu Faktenchecks, Erklärungen und Kommentare im Liveticker zum Nachlesen. 

11.10.2017

Kurz vor der Landtagswahl in Niedersachsen befeuert Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) die Debatte um den gemeinsamen Unterricht von behinderten und nichtbehinderten Kinder. "Das Thema Inklusion darf aus meiner Sicht nicht über alles gesetzt werden", sagte Merkel der HAZ – und forderte, dass vorerst keine Förderschule mehr geschlossen werden sollte.

10.10.2017