Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen CDU will bei Wahlsieg Schulgesetz kippen
Nachrichten Politik Niedersachsen CDU will bei Wahlsieg Schulgesetz kippen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 19.08.2015
"Dieses Gesetz geht in die völlig falsche Richtung", sagt CDU-Landeschef David McAllister. Quelle: Peter Steffen/dpa
Anzeige

Die CDU werde die von SPD und Grünen geschaffene Möglichkeit, Gesamtschulen als ersetzende Schulform zuzulassen, wieder rückgängig machen. Auch die Schullaufbahnempfehlungen nach der Grundschule sollten wieder eingeführt werden. Erst Anfang Juni hatte der Landtag mit Stimmen von SPD und Grünen das neue Schulgesetz beschlossen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gymnasiallehrer in Niedersachsen müssen nicht 24,5 Stunden pro Woche arbeiten. Nach der erfolgreichen Klage niedersächsischer Gymnasiallehrer gegen ihre erhöhte Unterrichtsverpflichtung hat die Landesregierung ihre umstrittene Arbeitszeitreform am Dienstag in einer Sitzung zurückgenommen. 

18.08.2015

Ein Ministerpräsident, der inkognito als Anhalter fährt? Das hat es wohl noch nicht gegeben. Stephan Weil ist in den Vogesen so gereist – wenn auch nicht ganz freiwillig. Immerhin sei es sein "schönstes Ferienerlebnis" gewesen, teilte Weil nach seiner Rückkehr mit.

Michael B. Berger 20.08.2015

Vor Beginn der Bundesliga-Saison am kommenden Wochenende warnen Polizeigewerkschaften vor einer Überlastung der Einsatzkräfte. Niedersachsens Beamte würden bereits jetzt einen Berg von mindestens 1,5 Millionen Überstunden vor sich herschieben. Auch die Flüchtlingssituation trägt zur Mehrarbeit bei.

13.08.2015
Anzeige