Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Ehemaliger Fliegerhorst Goslar soll verkauft werden

Nach Schließung Ehemaliger Fliegerhorst Goslar soll verkauft werden

Der 2008 geschlossene Fliegerhorst der Bundeswehr in Goslar soll an einen privaten Investor verkauft werden. Die Stadtverwaltung teilte am Dienstag mit, dass die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Magdeburg in den kommenden Tagen eine Anzeigenkampagne schalten will, um das 60 Hektar große Gelände möglichst ungeteilt zu verkaufen.

goslar, am fliegerhorst 51.932211 10.44461
Google Map of 51.932211,10.44461
goslar, am fliegerhorst Mehr Infos
Nächster Artikel
Busemann kritisiert Hungerstreik

Ehemaliger Fliegerhorst Goslar wird verkauft.

Quelle: dpa (Archivbild)

Dort stehen 65 zumeist unter Denkmalschutz stehende Gebäude.

„Der Käufer muss garantieren, die anspruchsvolle und komplexe Aufgabe der Umwandlung von einem Kasernengelände zu einer zivilen Nutzung zu meistern“, sagte eine Stadtsprecherin.

Die Bundeswehr hatte den Fliegerhorst im Zuge ihrer letzten Standortschließungsrunde vor einigen Jahren aufgegeben. Damals hatten zahlreiche Betroffenen dagegen protestiert.

Städteplaner aus Braunschweig haben bereits ein Konzept für eine mögliche Nachnutzung vorgelegt. Ein Sprecher der Bundesanstalt sagte: „Wir können uns auf dem Flughafen eine Kombination aus Wohnen und schadstofffreiem Gewerbe vorstellen.“ Es sei auch viel Platz für Spiel, Sport und Erholung. Der Flughafen mit gut erhaltenen Verwaltungs- und Versorgungsgebäuden war 1927 angelegt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
Sommerfest der niedersächsischen Landesvertretung in Berlin

Beim Sommerfest der Landesregierung in Berlin feierten 3000 Gäste mit Unternehmern, Prominenten, politischen Freunden - und politischen Gegnern. 

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr