Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ehemaliger Fliegerhorst Goslar soll verkauft werden
Nachrichten Politik Niedersachsen Ehemaliger Fliegerhorst Goslar soll verkauft werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 02.08.2011
Ehemaliger Fliegerhorst Goslar wird verkauft. Quelle: dpa (Archivbild)
Anzeige

Dort stehen 65 zumeist unter Denkmalschutz stehende Gebäude.

„Der Käufer muss garantieren, die anspruchsvolle und komplexe Aufgabe der Umwandlung von einem Kasernengelände zu einer zivilen Nutzung zu meistern“, sagte eine Stadtsprecherin.

Die Bundeswehr hatte den Fliegerhorst im Zuge ihrer letzten Standortschließungsrunde vor einigen Jahren aufgegeben. Damals hatten zahlreiche Betroffenen dagegen protestiert.

Städteplaner aus Braunschweig haben bereits ein Konzept für eine mögliche Nachnutzung vorgelegt. Ein Sprecher der Bundesanstalt sagte: „Wir können uns auf dem Flughafen eine Kombination aus Wohnen und schadstofffreiem Gewerbe vorstellen.“ Es sei auch viel Platz für Spiel, Sport und Erholung. Der Flughafen mit gut erhaltenen Verwaltungs- und Versorgungsgebäuden war 1927 angelegt worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum ersten Mal in Niedersachsens Geschichte hat sich ein Landkreis einen neuen Namen gegeben - seit gestern gibt es auch neue Kennzeichen: Statt SFA gilt nun HK.

Gabriele Schulte 02.08.2011

Einige Sicherungsverwahrte in der JVA beklagen Rechtsbruch und fordern mit einem Hungerstreik mehr Freizügigkeit.

Heinrich Thies 02.08.2011

Niedersachsen droht bis zum Jahr 2025 der Verlust von mehr als einer halben Million potenzieller Arbeitskräfte. Die demographische Entwicklung werde die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter um rund zehn Prozent auf 4,65 Millionen sinken lassen, rechnete die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Montag vor.

01.08.2011
Anzeige