Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Christian Wulff hat einen neuen Job
Nachrichten Politik Niedersachsen Christian Wulff hat einen neuen Job
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 25.06.2015
Christian Wulff Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Alt-Bundespräsident Christian Wulff (56) hat einen neuen Job. Das ehemalige Staatsoberhaupt ist als Berater für das Schweizer Immobilienunternehmen Corestate Capital tätig. "Seine Arbeit in dieser neuen Position bezieht sich vor allem auf den Ausbau des internationalen Netzwerks und der Beratung als Rechtsanwalt der Konzernführung in Regulierungsfragen und globalen Trends", teilte das Unternehmen auf seiner Internetseite mit. Darüber berichtete am Donnerstag zunächst die "DuMont"-Hauptstadtredaktion. "Mein umfangreiches internationales Netzwerk verschafft mir wertvolle Kontakte zu entsprechenden Wirtschaftsverbänden und Interessensvertretern in potenziellen Zielmärkten", wird Wulff auf der Internetseite zitiert.

Vertrag läuft seit Februar

Nach Angaben des Unternehmens läuft der Beratervertrag bereits seit Februar. Aufgrund seiner ehemaligen Ämter als Bundespräsident und niedersächsischer Ministerpräsident gehöre der 56-Jährige einem "breit aufgestellten Netzwerk von wichtigen Entscheidungsträgern in Politik und Wirtschaft in aller Welt" an.

Der Beraterposten ist ein weiteres berufliches Standbein von Wulff. Nach dem Freispruch vom Vorwurf der Vorteilsannahme im Februar 2014 hatte er bereits in Hamburg als selbstständiger Rechtsanwalt eine Kanzlei eröffnet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Niedersachsen Studie des Umweltministeriums - Grundwasser mit Pestiziden belastet

In weiten Teilen Niedersachsens sind Pestizide im Grundwasser nachweisbar - das hat eine aktuelle Studie des Umweltministeriums ergeben. Eine Gefahr für den Verbraucher bestehe nicht, sagt Minister Stefan Wenzel, betont aber auch: "Pflanzenschutzmittel gehören nicht ins Grundwasser."

26.06.2015

Niedersachsens Gymnasiallehrer haben sich mit Erfolg gegen die Reform ihrer Arbeitszeit gewehrt - das Oberverwaltungsgericht hat die zusätzlich verordnete Unterrichtsstunde gekippt. Demnächst werden sich die Richter in Lüneburg noch einmal mit dem Thema beschäftigen.

22.06.2015

Die Niederlage bei der Niedersachsen-Wahl 2013 hat David McAllister weh getan. Es folgte vor fast genau einem Jahr der Karriere-Neustart im EU-Parlament. Nun steht fest: Er wird der CDU bei der nächsten Landtagswahl nicht mehr als Spitzenkandidat zur Verfügung stehen.

21.06.2015
Anzeige