Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Ex-Grünen-Chefin kehrt in Landtag zurück

Nach langer Krankheit Ex-Grünen-Chefin kehrt in Landtag zurück

Sie war todkrank, nun ist Julia Willie Hamburg nach zehnmonatiger Pause wieder in den niedersächsischen Landtag zurückgekehrt. Die Landtagsabgeordnete und frühere Vorsitzende der niedersächsischen Grünen litt nach der Geburt ihres zweiten Kindes an einer Herzmuskelschwäche.

Voriger Artikel
Tod des Sozialexperten Böhlke erschüttert die CDU
Nächster Artikel
Pistorius warnt vor Judenhass

Ist nach zehnmonatiger Krankheitspause in den Landtag zurückgekehrt: die ehemalige Grünen-Chefin Julia Willie Hamburg.

Quelle: Behrens

Hannover. Nach einer zehnmonatigen Auszeit sagte sie am Dienstag in Hannover: "Ich freue mich, dass ich wieder politisch mitentscheiden kann. Das hat mir in den letzten Monaten gefehlt." Die 28-Jährige will unter anderem das Kindertagesstättengesetz voranbringen. Ambitionen auf ihren früheren Posten als Parteivorsitzende habe sie im Moment nicht.

"Es war richtig, dass sie sich Zeit genommen hat, bei aller Bedeutung unserer politischen Arbeit", sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Helge Limburg.

Hamburg hatte nach der Geburt ihres zweiten Kindes im vergangenen Jahr unter einer Herzmuskelschwäche gelitten. Ihr ist es ein Anliegen, die Krankheit bekannter zu machen. Eine Herzmuskelschwäche kann ohne Vorwarnung vor oder nach einer Geburt auftreten und binnen weniger Wochen zum Tod führen.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
So hat sich Rot-Grün in Niedersachsen geschlagen

Welche im Koalitionsvertrag festgelegten Ziele hat die rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen erreicht? Ein Überblick.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr