Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Fördermittel für Krippenplätze aufgebraucht

Niedersachsen Fördermittel für Krippenplätze aufgebraucht

Die Fördermittel von Bund und Land zum Ausbau der Krippenplätze in Niedersachsen sind aufgebraucht. Allerdings sollten die Fördermittel von insgesamt rund 73 Millionen Euro bis zum Jahr 2018 reichen.

Voriger Artikel
Übernimmt Niedersachsen Anteile an Landesbank?
Nächster Artikel
Landesregierung kommt Polizisten entgegen

Die Förderung für den Ausbau von Krippenplätzen in Niedersachsen ist aufgebraucht.

Quelle: dpa

Hannover. Das geht aus einer Antwort des Kultusministeriums auf eine Anfrage der CDU-Fraktion im Landtag hervor. Dennoch laufen weiter Förderanträge von Kita-Trägern ein, für die aktuell kein Geld da ist. Die Höhe dieser neuen Anträge beläuft sich auf rund 38 Millionen Euro. Sie sollen in ein weiteres Förderprogramm übernommen werden, das der Bund ab 2017 auflegen will.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.