Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Göttingerin Guth will AfD-Chef Hampel ablösen

Landesverbandsvorsitz Göttingerin Guth will AfD-Chef Hampel ablösen

Der Landesvorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD) in Niedersachsen, Armin Paul Hampel, wird von einer Parteirebellin herausgefordert. Die Göttinger Kreisverbandsvorsitzende Dana Guth sagte der HAZ, sie werde beim Landesparteitag am Wochenende in Hannover gegen Hampel um den Posten des Landesverbandsvorsitzenden antreten.

Voriger Artikel
Verschläft Niedersachsen die digitale Zukunft?
Nächster Artikel
Land prüft Abschiebung weiterer Terrorgefährder

Die Göttingerin Dana Guth will Landesverbandsvorsitzende werden.

Hannover. Die Finanzmaklerin will den seit Monaten tief zerstrittenen Verband wiedervereinen und die Listenaufstellung für die Bundestagswahl wiederholen. Guth gehört zu den Rebellen in der AfD, die Parteichef Hampel einen undemokratischen Führungsstil, Satzungsbruch und eine schlechte politische Bilanz vorwerfen. Hampel wiederum hält den Kritikern vor, aus Machtstreben zu handeln und den Landesverband zerstören zu wollen.

Wie die Kräfteverhältnisse in der Partei aussehen, ist nicht klar: Anfang des Jahres hat ein Drittel aller Kreisverbände vor der Listenaufstellung zur Bundestagswahl einen Hampel-kritischen Antrag unterstützt. Bei der Aufstellungsversammlung selbst, bei der kein Delegiertenprinzip gilt, sondern jedes anwesende Parteimitglied abstimmen darf, hat wiederum Hampel mit seinem Lager klar gesiegt.

Es sei dabei aber rechtlich nicht alles sauber gelaufen, glauben mehrere Rebellen, darunter auch Guth. So seien vor den Wahlen Zettel ausgeteilt worden, welcher Kandidat zu wählen und welcher abzustrafen sei. Deshalb müsse die Aufstellung wiederholt werden.

Unterdessen sind in Hameln zwei Mitglieder des Stadtrates aus der AfD ausgetreten, nachdem in einem Mitglieder-Chat des AfD-Kreisverbandes antisemitische und rassistische Hetzbotschaften verbreitet worden waren. „Der rechte Sumpf in der AfD“ sei nicht ihr Ding, teilten die Hamelner Ratspolitiker Rico Lüdtcke und Horst Seeger mit.     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Parteitag

Nach mehreren skandalösen Vorgängen und begleitet von heftigen internen Streitereien findet Sonnabend in Hannover der Landesparteitag der Alternative für Deutschland (AfD) statt. Der niedersächsische Parteichef Armin Paul Hampel muss sich zur Wiederwahl stellen, seine innerparteilichen Gegner wollen ihn stürzen.

mehr
Mehr aus Niedersachsen
Das wollen die Parteien nach der Landtagswahl umsetzen

Von Bildung über innere Sicherheit bis zur Landwirtschaft: Das wollen die Parteien nach der Landtagswahl umsetzen.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr