Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Grüne Landeschefin kritisiert neues Asylpaket

Flüchtlingspolitik Grüne Landeschefin kritisiert neues Asylpaket

Die Landesvorsitzende der Grünen in Niedersachsen, Meta Janssen-Kucz, hat große Probleme mit dem in Berlin beschlossenen Asylpaket 2. Mit der geplanten Aussetzung des Familiennachzugs erweise die Große Koalition "der Integration einen Bärendienst", sagte sie der HAZ.

Voriger Artikel
Heiligenstadt: Es gab keine Vetternwirtschaft
Nächster Artikel
War Nordstemmer an SS-Massaker beteiligt?

Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Meta Janssen-Kucz.

Quelle: dpa

Hannover. "Mit solchen Beschlüssen treiben wir Frauen und Kinder aufs offene Meer'", sagte Janssen-Kucz. Fraglich sei es auch, mit pauschalen Begründungen einfach Abschiebehindernisse zu kassieren. Ob die Grünen im Bundesrat dem Asylpaket die Zustimmung verweigern, ließ die Politikerin offen. "Uns liegt noch kein Gesetzesentwurf vor".

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verschärfung des Asylrechts

Monatelang haben Union und SPD über härtere Vorgaben für Flüchtlinge gestritten. Nun steht ein Kompromiss der Großen Koalition. Eine Übersicht mit den Details zum sogenannten Asylpaket II.

mehr
Mehr aus Niedersachsen

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.