Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Grüne wollen bei innerer Sicherheit Profil zeigen

Niedersachsen Grüne wollen bei innerer Sicherheit Profil zeigen

Eine zentrale Rolle beim Landesparteitag der Grünen am kommenden Wochenende in Oldenburg soll das Thema innere Sicherheit haben.  "In Zeiten gesellschaftlicher Unruhe war es uns wichtig, dazu ein klares Signal zu setzen", sagte die Landesvorsitzende Meta Janssen-Kucz in Hannover.

Voriger Artikel
Niedersachsen bekommt 1000 neue Polizisten
Nächster Artikel
Neue Landeszentrale geht an den Start

Meta Janssen-Kucz und Stefan Körner, niedersächsische Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, wollen beim Landesparteitag das Thema Innere Sicherheit behandeln.

Quelle: dpa

Hannover. Die Grünen sind künftig in elf Landesregierungen vertreten, aber stellen in keinem Bundesland den Innenminister.

Noch vor der Wahl des Landesvorstands am Samstag (3. Dezember) wollen die Delegierten laut Tagesordnung einen Antrag mit der Überschrift "Sicherheit in einer starken Demokratie" diskutieren. Darin präsentiert die Partei ihre sicherheitspolitischen Grundsätze und geht auch auf Diskussion über religiöse Verschleierung an Schulen ein: "Wir sind zum Beispiel der Auffassung, dass am Schulbetrieb nur teilnehmen kann, wer sein Gesicht zeigt", heißt es in dem Antrag. Ein generelles Burkaverbot lehne die Partei allerdings ab.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.