Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Niedersachsens Kommunen machen die meisten Schulden
Nachrichten Politik Niedersachsen Niedersachsens Kommunen machen die meisten Schulden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 28.09.2016
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Auf dem zweiten Platz folgen die Gemeinden in Rheinland-Pfalz mit einem Zuwachs der Verschuldung von 2,4 Prozent. Die Entwicklung in Niedersachsen verläuft gegen den bundesweiten Trend: Laut Statistischem Bundesamt sank der Schuldenstand der Kommunen bundesweit im ersten Halbjahr 2016 um 0,8 Prozent.

Die Schulden des Landes Niedersachsen verringerten sich von Ende 2015 bis Mitte 2016 von 60,8 Milliarden auf 60,4 Milliarden Euro. Das entspricht einem Rückgang um 0,7 Prozent. Im Schnitt verzeichneten die Bundesländer im selben Zeitraum 0,9 Prozent weniger Schulden.

Wegen zunehmender Verbindlichkeiten des Bundes sind die Schulden der öffentlichen Haushalte im ersten Halbjahr 2016 gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mitteilte, nahmen sie insgesamt um 0,7 Prozent auf 2,0375 Billionen Euro zu. 

dpa

Die nächste Landtagswahl in Niedersachsen wird voraussichtlich am 14. Januar 2018 stattfinden. Aus Ministeriumskreisen wurde der HAZ dieser Termin bestätigt. Die offizielle Entscheidung soll Mitte Oktober vom Kabinett getroffen werden. 

27.09.2016

Der CDU-Herausforderer hat die Stichwahl für das Landratsamt in Helmstedt klar gewonnen. Gerhard Radeck erhielt am Sonntag 60,7 Prozent der Stimmen, wie der Landkreis mitteilte. Der SPD-Kandidat Hans Werner Schlichting kam auf 39,3 Prozent. 

25.09.2016

Bernhard Reuter von der SPD kann Landrat in Göttingen bleiben. Mit 56,2 Prozent der Stimmen entschied der Amtsinhaber die Stichwahl am Sonntag für sich, wie der Landkreis mitteilte. CDU-Herausforderer Ludwig Theuvsen kam auf 43,8 Prozent der Stimmen. 

25.09.2016
Anzeige