Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Land Niedersachsen will Tariferhöhung für Beamte übernehmen
Nachrichten Politik Niedersachsen Land Niedersachsen will Tariferhöhung für Beamte übernehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 11.03.2011
Finanzminister Hartmut Möllring. Quelle: dpa
Anzeige

Die am Donnerstagabend erzielte Tarifeinigung sieht eine Einmalzahlung von 360 Euro und eine Gehaltserhöhung von 1,5 Prozent vor. Dies entspricht nach Angaben der Gewerkschaft Verdi einem Plus von 2,3 Prozent. In Niedersachsen profitieren davon etwa 60.000 Angestellte und 120.000 Beamte.

Der Abschluss kostet das Land nach Angaben des Sprechers in diesem Jahr für die Angestellten 44,8 Millionen Euro und für die Beamten 140,8 Millionen Euro, insgesamt also 185,6 Millionen Euro. Da im Haushalt für die Tariferhöhung aber bereits 177,1 Millionen Euro vorgesehen waren, beträgt die Mehrbelastung lediglich 8,5 Millionen Euro. Im kommenden Jahr schlägt der Tarifabschluss beim Land mit 388 Millionen Euro zu Buche, 93,9 Millionen Euro der Mehrausgaben entfallen auf die Angestellten, 294,1 Millionen auf die Beamte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Niedersachsen Mögliche Kirchenfusion in Niedersachsen - Evangelische Kirchen loten erneut Zusammenschluss aus

Vieles spricht für einen Zusammenschluss der fünf evangelischen Landeskirchen zu einer Niedersachsen-Kirche. Nach einer geplatzten Fusion vor zwei Jahren loten Kirchenexperten am Wochenende den künftigen Kurs aus. Der Ausgang im zweiten Anlauf ist noch offen.

10.03.2011

Ungültige Betriebsratswahl: Vor dem Landesarbeitsgericht Hannover hat Maik Nahrstedt eine folgenreiche Niederlage kassiert - und sein Betriebsratsamt bei den Wolfsburger Stadtwerken verloren. Nahrstedt gilt als Schlüsselfigur in der Affäre um unerlaubte Wahlkampfhilfe für die CDU.

09.03.2011

Bei seinem Antrittsbesuch im Norden erobern der Bundespräsident und seine Frau die Herzen der Menschen im Sturm. Wulff lobt Schleswig-Holstein für seine Minderheitenpolitik als Beispiel „für ganz Europa“. Das brisante Thema CO2-Lager kommt immer wieder hoch.

09.03.2011
Anzeige