Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Land will 2016 den Mietanstieg bremsen

Wohnungsmarkt Land will 2016 den Mietanstieg bremsen

Das Land Niedersachsen will den Mietanstieg in den großen Zentren sowie in den Universitätsstädten stoppen. Dafür sorgen soll die sogenannte Mietpreisbremse, die das Land in voraussichtlich zwölf Kommunen einführen will.

Voriger Artikel
CDU legt eigenes Gesetz für Integration vor
Nächster Artikel
Bundeswehr schickt Aufklärungsjets nach Syrien

Umkämpft: Der Mietmarkt in Niedersachsen.

Quelle: dpa

Hannover. Mieter in Städten wie Hannover, Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück, Göttingen, Wolfsburg, Lüneburg und Langenhagen müssen deutlich mehr zahlen als anderswo in Niedersachsen. Diese Städte werden in der neuesten Analyse der N-Bank zum Wohnungsmarkt genannt, die dem Land die Datenbasis für die Regulierung liefert. Doch auch kleinere Kommunen wie Vechta, Leer, Buxtehude und Buchholz in der Nordheide zählen in dem sehr differenzierten Wohnungsmarkt Niedersachsens zu den teuren Pflastern. „Bis Anfang März erwarten wir eine Stellungnahme der Kommunen“, sagt Uwe Hildebrandt, Sprecher des Sozialministeriums. Die Mietpreisbremse werde dann per Verordnung und Kabinettsbeschluss im ersten Halbjahr 2016 umgesetzt. Wenn sie greift, dürfen Wohnungseigentümer in den festgelegten Gebieten bei Neuvermietungen höchstens 10 Prozent mehr als den ortsüblichen Preis verlangen.

Zu den Problemgebieten zählen laut N-Bank-Bericht auch die ostfriesischen Inseln, weil Bauland knapp ist und die Miethaushalte nicht einfach ins Umland ausweichen können. Wohnraum ist dort auch wegen des touristischen Bedarfs knapp, ebenso wie in der Küstenregion am Festland.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Steigende Immobilienpreise
Billiger wird es nicht: Neue Mietgebäude entstehen in der List (von links), in der Südstadt und im Zooviertel.

In Hannover sind die Preise für Eigentumswohnungen seit 2008 um 40 Prozent gestiegen. Montag haben Experten im Auftrag der Bundesregierung ihre Prognose abgegeben: Der Kostenauftrieb geht weiter, ein Ende ist vor allem in Großstädten nicht absehbar. Nun wird über eine Mietpreisbremse für Hannover nachgedacht.

mehr
Mehr aus Niedersachsen

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.