Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Landtags-FDP wählt neue Fraktionsposten
Nachrichten Politik Niedersachsen Landtags-FDP wählt neue Fraktionsposten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:41 29.01.2013
Es gilt als sicher, dass der bisherige Fraktionschef Christian Dürr im seinem Amt wiedergewählt wird. (Archiv) Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

In der kommenden Legislaturperiode werden 14 Freidemokraten im Landtag vertreten sein - einer mehr als bislang. Es gilt als sicher, dass der bisherige Fraktionschef Christian Dürr im seinem Amt wiedergewählt wird. Es gibt keinen Gegenkandidaten.

Seit Oktober 2009 steht Dürr an der Spitze der FDP-Fraktion. Sowohl der bisherige Umweltminister und amtierende Parteichef Stefan Birkner als auch der bisherige Wirtschaftsminister Jörg Bode treten für den Posten des Vizes an.

Die FDP erreichte bei der Wahl 9,9 Prozent.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Nach der Entscheidung im Machtkampf will sich FDP-Chef Philipp Rösler auf einem Parteitag Anfang März in Berlin für zwei weitere Jahre als Vorsitzender bestätigen lassen.

23.01.2013

Neue Entwicklung bei der FDP: Der Parteivorsitzende Philipp Rösler behält offenbar sein Amt, Bundestagsfraktionschef Rainer Brüderle soll demnach Spitzenkandidat für die Bundestag werden. Das beschlossen die Spitzengremien der Partei am Montag in Berlin.

22.01.2013

Kleinere Klassen, Sozialberater für weiterführende Schulen und der Erhalt kleiner Grundschulen: Mit einem Neun-Punkte-Konzept hat die niedersächsische FDP-Fraktion am Donnerstag die Eckpfeiler ihrer Bildungspolitik vorgestellt.

31.08.2012

Nach sechsjähriger Amtszeit als Oberbürgermeister in Hannover zieht Stephan Weil (SPD) am Dienstag im Rathaus Bilanz.

29.01.2013

Nach der Wahl in Niedersachsen lecken die Linken ihre Wunden. Parteichef Manfred Sohn hat seinen Rücktritt angeboten. Er habe die Wahlschlappe zu verantworten.

Klaus Wallbaum 24.01.2013

Ministerpräsident David McAllister (CDU) hat keine Pensionsansprüche aus seiner Regierungstätigkeit. Dazu hat er zu kurz regiert. Ihm fehlen zum Anspruch auf Ruhegehalt 40 weitere Tage in der Regierung – hat die Staatskanzlei errechnet.

26.01.2013
Anzeige