Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
AfD feiert Wahlparty doch nicht beim Griechen

Landtagswahl Niedersachsen AfD feiert Wahlparty doch nicht beim Griechen

Die AfD Niedersachsen feiert ihre Wahlparty zur Landtagswahl nun doch nicht beim Griechen. „Der Betreiber der Gaststätte hat auf Grund massiven Drucks seine Zusage zurückgenommen“, teilte die Partei am Mittwoch mit. 

Voriger Artikel
So sind die Reaktionen auf den Parteiaustritt des Polizeichefs
Nächster Artikel
Wo sollen die Lehrer herkommen, Herr Birkner?
Quelle: dpa

Hannover. Beide Seiten hätten sich geeinigt, die Feier nicht bei ihm stattfinden zu lassen, sagte der Chef des Restaurants „Ouzeri - Griechische Botschaft“ an der Hildesheimer Straße. „Wir sind ein Restaurant. Wir haben mit Politik nichts zu tun“, hatte der gebürtige Iraker noch vor wenigen Tagen gesagt. Doch jetzt war ihm der Druck zu groß geworden. 

Von Bildung über innere Sicherheit bis zur Landwirtschaft: Das wollen die Parteien nach der Landtagswahl umsetzen.

Zur Bildergalerie

Gegründet wurde die AfD vor allem aus Widerstand gegen Finanzhilfen, die dazu gedacht waren, den griechischen Staat vor der Pleite zu retten. Außerdem spricht sich die Partei gegen „Multi-Kulti in Deutschland“ aus. Einige AfD-Politiker warnen vor einem „Austausch“ der deutschen Bevölkerung durch Zuwanderer. 

Alles zur Landtagswahl in Niedersachsen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
Das wollen die Parteien nach der Landtagswahl umsetzen

Von Bildung über innere Sicherheit bis zur Landwirtschaft: Das wollen die Parteien nach der Landtagswahl umsetzen.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr