Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Pachtpreise für Bauern sollen gebremst werden

Landwirtschaftsminister Pachtpreise für Bauern sollen gebremst werden

Die Lage der Bauern in Niedersachsen ist oft hart: Sie ächzen unter schlechten Erlösen und hohen Kosten. Mit einer Preisbremse für Pachtgebühren will Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) ihnen nun unter die Arme greifen. Das Ziel: Bäuerliche Agrarstruktur mit Familienbetrieben sichern.

Voriger Artikel
Zu viel Pfefferspray? Grüne verärgern Polizei
Nächster Artikel
Land investiert 200 Millionen in Sprachförderung

Steigende Pachtpreise belasten Landwirte in Niedersachsen seit Längerem. Landwirtschaftsminister Christian Meyer will eine Preisbremse dazu einführen.

Quelle: dpa/Archiv

Hannover. Mit einer bundesweit einmaligen "Pachtpreisbremse" will Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer (Grüne) die enorm gestiegenen Kosten für landwirtschaftliche Böden bremsen. Gerade in der Preiskrise bekämen viele landwirtschaftliche Betriebe zusätzliche Probleme, sagte Meyer am Mittwoch in Hannover. Vor allem die Milchbauern ächzen derzeit unter gesunkenen Preisen. Ziel sei es, die bäuerliche Agrarstruktur mit Familienbetrieben zu sichern, sagte Meyer - nach dem Motto: "Bäuerliche Flächen in Bauernhand und nicht in Investorenhand." Dazu sollen drei bisher geltende Gesetze in ein neues zusammengefasst werden.

Die Boden- und Pachtpreise für die Bauern seien in den vergangenen Jahren nirgendwo in Deutschland so stark gestiegen wie in Niedersachsen. Mehr als jede zweite landwirtschaftliche Fläche in Niedersachsen sei verpachtet. Mehr als ein Drittel der Böden aber sei in den vergangenen Jahren an Investoren wie Banken oder Privatleute gegangen, die sich angesichts der Niedrigzinsphase hohe Rendite versprechen. Landwirte sollen künftig deswegen etwa bessere Vorkaufsmöglichkeiten bekommen.

Die Pachtpreisbremse ist laut Ministerium bundesweit einmalig, Niedersachsen sieht sich als Vorreiter. Bislang existiere eine ähnliche Preisbremse allein beim Kauf von landwirtschaftlichen Flächen in Baden-Württemberg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.