Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Lehrer in Niedersachsen arbeiten zu viel

Neues Gutachten Lehrer in Niedersachsen arbeiten zu viel

Der Philologenverband drängt bei der niedersächsischen Landesregierung weiter darauf, dass die genaue Arbeitszeit der Lehrer untersucht wird. Der Verfassungs- und Verwaltungsrechtler Ulrich Battis präsentiert am Mittwoch in Hannover ein im Auftrag des Gymnasiallehrerverbandes erstelltes Gutachten.

Voriger Artikel
Diese Abgeordneten verdienen kräftig nebenbei
Nächster Artikel
Deutschland weist mehr Flüchtlinge an der Grenze ab

Nach Lehrerverband: Gymnasiallehrer arbeiten zu viele Stunden.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Battis will bewerten, ob die Haltung der Landesregierung rechtskonform ist, die Arbeitszeit nicht zu erfassen. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hatte erst kürzlich eine eigene Studie zur Lehrerarbeitszeit vorgelegt. Demnach arbeiten Niedersachsens Gymnasiallehrer im Durchschnitt pro Woche drei Stunden und fünf Minuten zu viel, Grundschullehrer kommen pro Woche auf eine Stunde und zwanzig Minuten Mehrarbeit. Für die Studie hatten knapp 2900 Lehrkräfte aus 255 Schulen fast ein Jahr lang ihre Arbeitszeit auf die Minute genau protokolliert.

Das Kultusministerium hatte die rund 90.000 Pädagogen in Niedersachsen bisher in einer Online-Befragung nur um Auskunft über ihre Arbeitsbelastung gebeten. Die Arbeitszeit spielte dabei keine Rolle, damit soll sich später ein Expertengremium befassen, hatte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt Ende Mai erklärt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.