Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Matthias Groote (SPD) ist neuer Landrat in Leer

Kommunalwahl Matthias Groote (SPD) ist neuer Landrat in Leer

Das Landratsamt des Kreises Leer bleibt in sozialdemokratischer Verantwortung. Bei der Direktwahl am Sonntag erhielt der SPD-Europaabgeordnete Matthias Groote 56,8 Prozent der Stimmen und erreichte damit die notwendige absolute Mehrheit, wie der Landkreis mitteilte.

Voriger Artikel
Falsche Stimmzettel in Hameln ausgegeben
Nächster Artikel
SPD-Politiker Heymann ist Wittmunder Landrat
Quelle: dpa

Leer. Zweitstärkster Kandidat mit 31,7 Prozent wurde Dirk Lüerßen von der CDU. Tammo Lenger (Grüne) landete mit 11,5 auf dem dritten Platz. Die Wahlbeteiligung lag bei 55 Prozent. "Die Schwerpunkte meiner Arbeit liegen in der Bearbeitung des demografischen Wandels. Thema: in Würde alt werden und wie können wir junge Menschen in der Region behalten", sagte Wahlsieger Groote im NDR-Fernsehen.

Der SPD-Politiker folgt im November auf Landrat Bernhard Bramlage (SPD), der nach 15 Jahren im Amt in den Ruhestand geht. Bei den Landratswahlen 2014 hatte er sich nur für eine weitere Amtszeit von zwei Jahren zur Verfügung gestellt. Der Landratsposten in Leer ist seit den 70er Jahren in SPD-Hand.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
So hat sich Rot-Grün in Niedersachsen geschlagen

Welche im Koalitionsvertrag festgelegten Ziele hat die rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen erreicht? Ein Überblick.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr