Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mehr Flüchtlingskinder an Niedersachsens Schulen
Nachrichten Politik Niedersachsen Mehr Flüchtlingskinder an Niedersachsens Schulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:22 03.12.2015
Die Zahl der Flüchtlingskinder an Niedersachsens Schulen ist gestiegen. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Zwischen Mitte September und Mitte November erhöhte sich die Zahl der Neuankömmlinge in den Schulen um etwa 1750. Der vergleichsweise geringe Anstieg sei vermutlich darauf zurückzuführen, dass viele Familien noch in Erstaufnahmeeinrichtungen oder Notunterkünften leben, in denen noch keine Schulpflicht herrscht, sagte die SPD-Politikerin.

Für die Integration von Flüchtlingskindern will das Ministerium im Haushaltsjahr 2016 rund 85,5 Millionen Euro mehr zur Verfügung stellen. Zum Februar 2016 wurden 400 zusätzliche Lehrerstellen für die Sprachförderung ausgeschrieben. Darüber hinaus werden zeitlich befristete Verträge angeboten. Für diese hätten sich bereits 1400 Interessenten beworben, sagte Heiligenstadt. Unter den Bewerbern seien Referendare, Seiteneinsteiger und auch 350 pensionierte Lehrkräfte. "Das freut uns ganz besonders", betonte die Ministerin.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Das niedersächsische Kultusministerium bittet landesweit rund 17.000 pensionierte Lehrer, bei der Sprachförderung von Flüchtlingskindern zu helfen. Die zusätzlichen Lehrkräfte werden vor allem in Deutsch und im Fremdsprachunterricht benötigt, wie Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) am Dienstag mitteilte.

30.10.2015

Wie umgehen mit seelisch verletzten Flüchtlingskindern? Das Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Hannover hilft Pädagogen beim Umgang mit Kindern, die auf ihrer Flucht nach Deutschland Entsetzliches erlebt haben.

Gunnar Menkens 23.10.2015
Aus der Stadt Sprachlernklasse an der Herschelschule - Mehr als nur Deutschunterricht

In der Sprachlernklasse an der Herschelschule in Vahrenwald lernen Kinder verschiedenen Alters aus aller Herren Länder. In einem Jahr sollen sie so gut Deutsch lernen, dass sie am Regelunterricht teilnehmen können. 75 Prozent bleiben hinterher auf dem Gymnasium.

Saskia Döhner 22.10.2015
Niedersachsen Gewerkschafts-Forderung in Niedersachsen - Lehrer wollen nur noch 22 Stunden unterrichten

Lehrer in Niedersachsen sollen künftig deutlich weniger unterrichten. Das fordert die Gewerkschaft GEW. Eine geringere Unterrichtsverpflichtung sei die zentrale Stellschraube, um die Arbeitsbelastung der Lehrer zu reduzieren. Das Fernziel sei, dass kein Pädagoge mehr als 22 Stunden in der Woche unterrichtet. 

04.12.2015
Niedersachsen Reaktion auf geplante Einführung - Landessportbund wehrt sich gegen Pferdesteuer

Der Landessportbund Niedersachsen (LSB) wehrt sich gegen die Einführung einer Pferdesteuer. "Von solchen Ideen des Geldeintreibens sollte die Politik absehen", sagte Reinhard Rawe, der Vorstandsvorsitzende des LSB, der HAZ.

30.11.2015

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat angesichts steigender Einbruchszahlen einen gesetzlich vorgeschriebenen Schutz für Neubauten ins Spiel gebracht. Es müsse darüber nachgedacht werden, Schutzvorrichtungen an Fenstern und Türen künftig gesetzlich vorzuschreiben, sagte er.

01.12.2015
Anzeige