Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Mehr Geld für Bürgermeister und Landräte in Niedersachsen?
Nachrichten Politik Niedersachsen Mehr Geld für Bürgermeister und Landräte in Niedersachsen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 11.08.2011
Landtag in Hannover: Bald mehr Geld für Bürgermeister und Landräte? Quelle: Surrey
Anzeige
Hannover

„Es gibt seit einiger Zeit den Wunsch der kommunalen Spitzenverbände nach einer Verbesserung der besoldungsmäßigen Einstufung der Hauptverwaltungsbeamten. Das Innenministerium steht in entsprechenden Gesprächen mit den Verbänden“, sagte eine Sprecherin am Donnerstag in Hannover. „Dabei werden alle Aspekte einer solchen Maßnahme erörtert. Entscheidungen sind bisher nicht getroffen worden.“ Eine höhere Besoldung könnte es den Kommunen erleichtern, Personal für Spitzenämter zu gewinnen.

Nach Angaben des Bundes der Steuerzahler sieht ein Reform-Entwurf eine Höherstufung der Hauptverwaltungsämter um ein bis zwei Besoldungsstufen vor. Die daraus folgende jährliche Mehrbelastung der Kommunen wird auf rund 1,8 Millionen Euro geschätzt. Der Entwurf liegt dem Steuerzahler-Bund vor.

Der Bürgermeister einer Gemeinde mit bis zu 10.000 Einwohnern sei derzeit in die Besoldungsstufe A15 eingestuft. Damit verdiene er je nach Dienstalter zwischen 4275 und 5376 Euro. Dem Reform-Entwurf zufolge könnten die Bürgermeister künftig in die Besoldungsgruppe B1 aufrücken. Damit würden sie bis zu 1100 Euro im Monat mehr verdienen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für bessere Haftbedingungen sind fünf Sicherheitsverwahrte in der JVA Celle in den Hungerstreik getreten. Einer von ihnen musste bereits ins Krankenhaus eingeliefert werden. Doch ein Gespräch mit einem Richter lehnen die Gefangenen ab.

11.08.2011

Zehn Tage nach Beginn des Hungerstreiks in der JVA Celle ist der erste Mann in ein Krankenhaus gebracht worden. Der gesundheitliche Zustand der vier anderen Männer im Alter von 50 bis 71 Jahren ist stabil.

10.08.2011

Im Streit um die Versetzung ihres ehemaligen Chauffeurs muss Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan möglicherweise als Zeugin vor Gericht erscheinen. Beim Prozesstermin am Mittwoch am Arbeitsgericht Hannover konnten sich der Fahrer und das Land Niedersachsen nach einer zeitweise hitzigen Debatte nicht gütlich einigen.

10.08.2011
Anzeige