Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Mehr Geld für Bürgermeister und Landräte in Niedersachsen?

Besoldungserhöhung Mehr Geld für Bürgermeister und Landräte in Niedersachsen?

Im niedersächsischen Innenministerium wird über eine Besoldungserhöhung für Bürgermeister und Landräte diskutiert. Nach Angaben des Bundes der Steuerzahler sieht ein Reform-Entwurf eine Höherstufung der Hauptverwaltungsämter um ein bis zwei Besoldungsstufen vor.

Voriger Artikel
Hungerstreikende aus Celle lehnen Gespräch mit Richter ab
Nächster Artikel
Niedersachsens Justiz drohen Millionenforderungen

Landtag in Hannover: Bald mehr Geld für Bürgermeister und Landräte?

Quelle: Surrey

Hannover. „Es gibt seit einiger Zeit den Wunsch der kommunalen Spitzenverbände nach einer Verbesserung der besoldungsmäßigen Einstufung der Hauptverwaltungsbeamten. Das Innenministerium steht in entsprechenden Gesprächen mit den Verbänden“, sagte eine Sprecherin am Donnerstag in Hannover. „Dabei werden alle Aspekte einer solchen Maßnahme erörtert. Entscheidungen sind bisher nicht getroffen worden.“ Eine höhere Besoldung könnte es den Kommunen erleichtern, Personal für Spitzenämter zu gewinnen.

Nach Angaben des Bundes der Steuerzahler sieht ein Reform-Entwurf eine Höherstufung der Hauptverwaltungsämter um ein bis zwei Besoldungsstufen vor. Die daraus folgende jährliche Mehrbelastung der Kommunen wird auf rund 1,8 Millionen Euro geschätzt. Der Entwurf liegt dem Steuerzahler-Bund vor.

Der Bürgermeister einer Gemeinde mit bis zu 10.000 Einwohnern sei derzeit in die Besoldungsstufe A15 eingestuft. Damit verdiene er je nach Dienstalter zwischen 4275 und 5376 Euro. Dem Reform-Entwurf zufolge könnten die Bürgermeister künftig in die Besoldungsgruppe B1 aufrücken. Damit würden sie bis zu 1100 Euro im Monat mehr verdienen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
Niedersächsischer Landtag beschließt Auflösung

Nach knapp 20 Minuten war alles vorbei: Per namentlicher Abstimmung haben die Abgeordneten des Landtags die Auflösung des Parlaments beschlossen. Damit ist der Weg für die Neuwahlen endgültig frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr