Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
JVA-Mitarbeiter sollen Häftlinge misshandelt haben

Ministerium prüft Vorwürfe JVA-Mitarbeiter sollen Häftlinge misshandelt haben

Das Justizministerium prüft Vorwürfe gegen Mitarbeiter der Justizvollzugsanstalt Hannover, die Gefangene misshandelt haben sollen. Darüber hat das Ministerium am Mittwoch den Unterausschuss Justizvollzug des Landtages informiert. 

Schulenburger Landstraße 145, 30165 Hannover 52.41328 9.70179
Google Map of 52.41328,9.70179
Schulenburger Landstraße 145, 30165 Hannover Mehr Infos
Nächster Artikel
Landtag verabschiedet Nachtragshaushalt

In der Justizvollzugsanstalt Hannover sollen es von Übergriffen durch Mitarbeiter gegen Gefangene gekommen sein.

Quelle: Decker (Archiv)

Hannover. In einem anonymen Schreiben an den Ausschuss wird drei Gefängnismitarbeitern vorgeworfen, Häftlinge schikaniert und misshandelt zu haben.

Ähnliche Vorwürfe über Misshandlungen hatte bereits im Juni ein Gefängnismitarbeiter erhoben, als er wegen des Verkaufs von Handschellen vor Gericht stand. Mittlerweile sei noch ein zweites anonymes Schreiben eingegangen, hieß es aus dem Ministerium. Die Vorwürfe aus dem ersten Schreiben seien an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet worden, die aber keinen Anfangsverdacht von Straftaten festgestellt habe. Die Prüfung der Vorwürfe aus dem zweiten Schreiben seien noch nicht abgeschlossen.

"Das Ministerium weiß seit Monaten Bescheid über diese Zustände und hat zu langsam reagiert", kritisierte der FDP-Abgeordnete Marco Genthe. Das CDU-Ausschussmitglied Lutz Winkelmann bemängelte: "Zur Aufklärung wurde die Anstaltsleitung befragt, die aber in dem Schreiben belastet wird."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.