Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen JVA-Mitarbeiter sollen Häftlinge misshandelt haben
Nachrichten Politik Niedersachsen JVA-Mitarbeiter sollen Häftlinge misshandelt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 14.09.2016
In der Justizvollzugsanstalt Hannover sollen es von Übergriffen durch Mitarbeiter gegen Gefangene gekommen sein. Quelle: Decker (Archiv)
Anzeige
Hannover

In einem anonymen Schreiben an den Ausschuss wird drei Gefängnismitarbeitern vorgeworfen, Häftlinge schikaniert und misshandelt zu haben.

Ähnliche Vorwürfe über Misshandlungen hatte bereits im Juni ein Gefängnismitarbeiter erhoben, als er wegen des Verkaufs von Handschellen vor Gericht stand. Mittlerweile sei noch ein zweites anonymes Schreiben eingegangen, hieß es aus dem Ministerium. Die Vorwürfe aus dem ersten Schreiben seien an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet worden, die aber keinen Anfangsverdacht von Straftaten festgestellt habe. Die Prüfung der Vorwürfe aus dem zweiten Schreiben seien noch nicht abgeschlossen.

"Das Ministerium weiß seit Monaten Bescheid über diese Zustände und hat zu langsam reagiert", kritisierte der FDP-Abgeordnete Marco Genthe. Das CDU-Ausschussmitglied Lutz Winkelmann bemängelte: "Zur Aufklärung wurde die Anstaltsleitung befragt, die aber in dem Schreiben belastet wird."

dpa

Um Opfern von Sexualstraftaten eine Aussage im Gerichtssaal zu ersparen, will Niedersachsens Justizministerium für diese Verfahren flächendeckend eine Videovernehmung einführen. Dadurch wolle man den Opfern ein erneutes Zusammentreffen mit den Opfern ersparen, heißt es in einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der FDP.

16.09.2016

Bei den Kommunalwahlen am Sonntag konnte sich die CDU in Niedersachsen trotz Verlusten als landesweit stärkste Kraft behaupten. Landesweit Beachtung fand zudem, dass Rot-Grün seine Mehrheit sowohl in der Landeshauptstadt als auch in der Region Hannover verloren hat und es hier nun neue Bündnisse braucht.

15.09.2016

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil spricht im HAZ-Interview über das Abschneiden der AfD und die Zukunft von Rot-Grün – aber nicht über Hannovers Sozialdemokraten.

Michael B. Berger 15.09.2016
Anzeige