Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen "Mehr Polizisten nach Griechenland schicken"
Nachrichten Politik Niedersachsen "Mehr Polizisten nach Griechenland schicken"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:31 29.02.2016
Will mehr Polizisten nach Griechenland schicken: Innenminister Boris Pistorius. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Er werde sich bei der nächsten Innenministerkonferenz dafür einsetzen, "dass die Länder mehr Polizisten nach Griechenland schicken, um (die europäische Grenzschutzagentur) Frontex bei der Registrierung von Flüchtlingen zu unterstützen", sagte Pistorius der Tageszeitung "Die Welt" (Montagsausgabe). Das mache auch Deutschland sicherer. Zudem sollten nach seiner Ansicht bereits in der Türkei Registrierungszentren - sogenannte Hotspots - eingerichtet werden.

Griechenland und die Türkei allein könnten die Krise allein nicht in den Griff bekommen, sagte der Minister. Die beiden Länder benötigten "für die Grenzsicherung der EU und zum Schutz der Flüchtlinge, die sich in seeuntüchtigen Booten auf das Meer begeben, Unterstützung in Form einer internationalen Mission". Andernfalls werde die Lage sich nicht grundsätzlich ändern, sagte Pistorius nach der Rückkehr von einer Reise in die Türkei und Griechenland: "Die Menschen werden sich auf den Weg machen. Es werden viele im Mittelmeer ertrinken. Es wird vielleicht statt der einen großen viele kleine Balkan-Routen geben." Es scheine "durchaus möglich, dass in diesem Jahr genauso viele Flüchtlinge wie im letzten Jahr kommen werden", sagte der Landesinnenminister. Das Schließen nationaler Grenzen könne gleichwohl "allenfalls eine Zwischenlösung" sein. Eine dauerhafte Schließung halte er "für unverantwortlich"; das hieße am Ende: Griechenland würde kollabieren. "Und das kann niemand wollen", sagte Pistorius.

epd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Niedersachsen Favorit für CDU-Spitzenkandidatur - Althusmann vor einem Comeback?

Niedersachsens ehemaliger Kultusminister Bernd Althusmann gilt vielen als Favorit für die CDU-Spitzenkandidatur bei den nächsten Landtagswahlen. Die Christdemokraten suchen jetzt einen geeigneten freien Wahlkreis für ihn.

02.03.2016

Man müsse die Integration von Flüchtlingen zu einer großen Gemeinschaftsaufgabe von Bund und Ländern machen - kaum hatte Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) diesen Gedanken in einem HAZ-Interview ausgesprochen, hagelte es von der Landtagsopposition Kritik.

Michael B. Berger 29.02.2016

Der rot-grünen Regierung in Niedersachsen droht ein weiterer Konflikt. Nach den unterschiedlichen Auffassungen in der Flüchtlingspolitik geht es nun um den umstrittenen Neubau der Küstenautobahn A 20 und den Ausbau der A 39 als Verbindung zwischen Wolfsburg und Lüneburg.

29.02.2016
Anzeige