Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen AfD beklagt mangelnde Aufmerksamkeit im Landtag
Nachrichten Politik Niedersachsen AfD beklagt mangelnde Aufmerksamkeit im Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 13.10.2018
Die niedersächsische AfD-Landesvorsitzende und Landtagsfraktionschefin Dana Guth. Quelle: : Peter Steffen/dpa
Hanover

Die niedersächsische AfD-Landesvorsitzende und Landtagsfraktionschefin Dana Guth hat beklagt, dass die Abgeordneten anderer Fraktionen bei Reden von AfD-Politikern häufig unaufmerksam seien. Es fehle noch, dass diese Abgeordneten das Popcorn herausholten und die Füße auf den Tisch legten, sagte Guth am Freitag bei einem Empfang anlässlich des einjährigen Bestehens ihrer Fraktion. Nach Einschätzung des AfD-Bundesvorstandsmitglieds Kay Gottschalk weht der Fraktion seiner Partei in Hannover eine „steife Brise“ entgegen. In den Landtagen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz sei der Umgang mit der AfD deutlich freundlicher. Laut dem parlamentarischen Geschäftsführer Klaus Wichmann hat die AfD in den vergangenen Monaten rund 210 parlamentarische Initiativen eingebracht.

Bei der niedersächsischen Landtagswahl am 15. Oktober 2017 hatte die AfD 6,2 Prozent der Stimmen erhalten und war damit erstmals in das Länderparlament eingezogen.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Landtagsfraktion der Grünen hat sich in einer Anfrage erkundigt, wie viele Radfahrer in Niedersachsen an Unfällen beteiligt sind. Und was sind die Ursachen dafür? Nun gab es die Antwort der Landesregierung.

13.10.2018

Die AfD feierte am Freitag im Landtag in Hannover ein Jahr parlamentarische Existenz – und beklagte sich über die anderen Parteien. Sie fühlt sich nicht richtig gewürdigt.

15.10.2018
Niedersachsen Der Urlaub der Deutschen - Reisebranche meldet Rekordjahr

Jubel bei den Ferienmachern – noch nie verreisten so viele Deutsche und gaben dafür so viel Geld aus. Veranstalter und Reisebüros bleiben auch für 2019 zuversichtlich. Besonders Urlaub in der Türkei und Griechenland ist stark gefragt.

12.10.2018