Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Pistorius lehnt Cannabis-Freigabe ab

Niedersachsens Innenminister Pistorius lehnt Cannabis-Freigabe ab

Niedersachsen lehnt die Forderung der rot-grünen Bremer Landesregierung nach einer Legalisierung von Cannabis ab. Innenminister Boris Pistorius (SPD) hält eine Freigabe oder auch Erhöhung von Freigrenzen „für komplett widersinnig“, wie er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montag) sagte.

Voriger Artikel
Niedersachsen will IS-Opfer aufnehmen
Nächster Artikel
Hebammen sollen Flüchtlingen helfen

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius lehnt die Forderung der rot-grünen Bremer Landesregierung nach einer Legalisierung von Cannabis ab.

Quelle: dpa

Hannover. Ein solcher Schritt erwecke den Eindruck, Cannabis sei ungefährlich. „Das ist es aber nicht, und zwar heute weniger denn je. Der Wirkstoffgehalt ist in den vergangenen Jahren drastisch gestiegen“, sagte er dem Blatt.
Mit Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD) hatte sich jüngst erstmals ein Ministerpräsident für eine Legalisierung ausgesprochen.

Die Regierung will, dass der Konsum nicht mehr strafrechtlich verfolgt wird, wenn der rechtliche Rahmen das zulässt. Auch über eine zentrale Abgabestelle für Volljährige wird nachgedacht.

Für die Legalisierung von Cannabis hatte sich such die FDP in Niedersachsen bei ihrem Landesparteitag mit breiter Mehrheit ausgesprochen. Die rund 300 Delegierten hatten in Nordhorn einen Vorstoß ihrer Nachwuchsorganisation, der Jungen Liberalen, unterstützt.

dpa/ska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
Sommerfest der niedersächsischen Landesvertretung in Berlin

Beim Sommerfest der Landesregierung in Berlin feierten 3000 Gäste mit Unternehmern, Prominenten, politischen Freunden - und politischen Gegnern. 

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr