Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Städtetag warnt vor Neiddebatte
Nachrichten Politik Niedersachsen Städtetag warnt vor Neiddebatte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 11.09.2018
Städtetagspräsident Ulrich Mädge, Lüneburgs Oberbürgermeister, warnt vor einer Neiddebatte.
Hannover

Niedersachsens Städtetag hat nach den Ausschreitungen von Chemnitz vor einer Neiddebatte in den Kommunen gewarnt. „Radikalisierungstendenzen in der Gesellschaft und insbesondere Rechtsextremismus müssen gezielt bekämpft und mit allen rechtsstaatlichen Mitteln bekämpft werden“, heißt es in einer Erklärung des Kommunalverbandes zu den Vorfällen in der ostdeutschen Stadt. Städtetagspräsident Ulrich Mädge warnt in der Erklärung vor einer „Neiddebatte um Kita-, Schul- und Arbeitsplätze zwischen Einheimischen und Flüchtlingen“. Sie entstehe, wenn die Integrationsarbeit nicht finanziell unterstützt werde. Mädge forderte Bund und Länder auf, endlose Debatten um die Finanzverantwortung zu beenden. Sie stärkten nur die Ränder des politischen Spektrums.

Von Michael B. Berger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Niedersachsen Aufregung im niedersächsischen Landtag - AfD provoziert im Landtag mit Begriff „Endkampf“

Im niedersächsischen Landtag provoziert die AfD mit einem Beitrag zur Aktuellen Stunde. Reizwort ist der Begriff Endkampf.

14.09.2018

Eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft rechnet in Niedersachsen mit einem Drittel Zuwachs bis 2035. Landesgesundheitsministerin Carola Reimann stellte eine Ausbildungsallianz vor.

10.09.2018

Das geschieht selten: Niedersachsens Polizei hat bei ihrem Strategieforum gegen die Wortwahl des Bundesinnenministers Horst Seehofer protestiert und eine Resolution verfasst.

13.09.2018