Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Überprüfung von Gülen-Einrichtungen

Niedersächsische Staatskanzlei Keine Überprüfung von Gülen-Einrichtungen

Die niedersächsische Staatskanzlei hat – anders als Baden-Württemberg – bisher keine Bitte der Türkei um eine Überprüfung von Einrichtungen der Gülen-Bewegung erhalten. Unklar sei auch, wie viele derartige Einrichtungen überhaupt in Niedersachsen existieren.

Voriger Artikel
Sind die Niedersachsen beim Abitur im Nachteil?
Nächster Artikel
Niedersachsen will schnelleres Aus für Atomkraft

Noch hat die Türkei kein Ersuchen an Niedersachsen geschickt, Einrichtungen des Predigers Fethullah Gülen zu überprüfen.

Quelle: dpa

Hannover. "Es gab bisher keine Veranlassung für eine solche Überprüfung", sagte ein Sprecher der Staatskanzlei in Hannover am Freitag. Eine entsprechende Bitte wie die am Vortag in Stuttgart eingegangene Anfrage wäre zudem extrem ungewöhnlich.

Die Regierung in Ankara verdächtigt die Gülen-Bewegung, für den Putsch in der Türkei verantwortlich sein. Sie hatte daher die Landesregierung in Stuttgart aufgefordert, entsprechende Vereine, Einrichtungen und Schulen einer Prüfung zu unterziehen und eine neue Bewertung vorzunehmen.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.