Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
SPD-Kandidat Reuter bleibt Landrat in Göttingen

Stichwahl SPD-Kandidat Reuter bleibt Landrat in Göttingen

Bernhard Reuter von der SPD kann Landrat in Göttingen bleiben. Mit 56,2 Prozent der Stimmen entschied der Amtsinhaber die Stichwahl am Sonntag für sich, wie der Landkreis mitteilte. CDU-Herausforderer Ludwig Theuvsen kam auf 43,8 Prozent der Stimmen. 

Voriger Artikel
CDU-Kandidat gewinnt OB-Stichwahl in Celle
Nächster Artikel
Radeck (CDU) siegt bei Landratswahl in Helmstedt
Quelle: dpa/Archiv

Die Wahlbeteiligung lag bei 30,8 Prozent. Bereits im ersten Wahlgang hatte Reuter deutlich vor Theuvsen gelegen. Die absolute Mehrheit gleich im ersten Anlauf zu erringen, war im Kreis Göttingen auch deshalb schwierig, weil sechs Bewerber angetreten waren. Grund war die Fusion des Kreises Göttingen mit dem Landkreis Osterode zum 1. November. Dadurch ist Göttingen bald der drittgrößte Landkreis des Bundeslandes Niedersachsen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
Niedersächsischer Landtag beschließt Auflösung

Nach knapp 20 Minuten war alles vorbei: Per namentlicher Abstimmung haben die Abgeordneten des Landtags die Auflösung des Parlaments beschlossen. Damit ist der Weg für die Neuwahlen endgültig frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr