Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Schweinekopf mit Hakenkreuz vor Gebetshaus in Osterode deponiert

Attacke Schweinekopf mit Hakenkreuz vor Gebetshaus in Osterode deponiert

Unbekannte Täter haben vor dem Gebetshaus der türkischen Ditip-Gemeinde in Osterode am Harz einen mit einem Hakenkreuz beschmierten Schweinekopf deponiert. Die Polizei hat keine Hinweise auf die Täter.

Osterode. Das Schwein sei offensichtlich kurz vor der Tat geschlachtet worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Kopf wurde fachgerecht abgetrennt. Der Hintergrund sei unklar, sagte ein Sprecher. Es gebe in Osterode keine rechte Szene. Auch die Ditip-Gemeinde habe keine Anhaltspunkte für ein Motiv. Schweine gelten Muslimen als unrein. Die Polizei ermittelt unter anderem wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Volksverhetzung und Beleidigung.

dpa

osterode 51.728484 10.253791
osterode
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
Reaktionen nach der Landtagswahl

Am Tag nach der Landtagswahl in Niedersachsen beginnt die Suche nach einer Regierungskoalition. Reaktionen auf das Ergebnis aus Hannover und Berlin.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr