Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Sozialministerin ist Patin von Mehrlingen

Drillinge und Vierlinge Sozialministerin ist Patin von Mehrlingen

Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD) hat am Freitag in Hannover Patenschaftsurkunden an Mehrlingsfamilien übergeben. Rund übernimmt seit einigen Jahren die Ehrenpatenschaft für Drillings- oder Vierlingskinder aus Niedersachsen.

Voriger Artikel
Celle plakatiert Grundgesetz auf Arabisch
Nächster Artikel
„Reichsbürger“ nerven Justiz in Niedersachsen

Der Vater Herrmann Hölzen (von links) mit Frau Vanessa, die Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD), der Opa Hermann Hölzen mit Frau Hildegard stehen zusammen mit den sechs Monate alten Vierlings-Jungen im Gästehaus der Landesregierung in Hannover (Niedersachsen). Rundt übergibt Ehrenpatenschaftsurkunden an Mehrlingseltern.

Quelle: dpa

Hannover. 15 Familien, mit insgesamt 52 Kindern, hätten sich zur Übergabe der Urkunden in der Landeshauptstadt angemeldet, erklärte ein Sprecher des Ministeriums am Freitag. Davon seien 46 Mehrlingskinder. Zum ersten Mal seien in diesem Jahr auch Vierlinge vor Ort.

Hinter dem symbolischen Akt verbirgt sich eine anerkennende Geste, erklärte das Ministerium. Die Eltern würden sich außergewöhnlichen Situationen gegenüber sehen. Plötzlich müssten sie nicht nur für ein oder zwei Kinder, sondern für drei oder mehr Kinder zugleich sorgen. Die Übergabe erfolgt zweimal im Jahr, sowohl in Hannover, als auch in der Fläche. Nach Angaben des Ministeriums sei Rundt mittlerweile Patin von 774 Drillingskindern und 24 Vierlingskindern. Die Ehrenpatenschaft ist mit einer finanziellen Unterstützung verbunden: Jedes Kind erhalte zur Geburt und zur Einschulung 250 Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
Parteitag der Grünen in Göttingen August 2017

Beim dreitägigen Parteitag in Göttingen wählten die Grünen Anja Piel als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im Oktober 2017.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr